Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Aufbaubericht 10260 American Diner  (Gelesen 214 mal)

Adam77

  • Vereinsmitglieder
  • Minifig
  • **
  • Beiträge: 195
Aufbaubericht 10260 American Diner
« am: 05. Februar 2018, 19:27:47 Nachmittag »

Hallo!

Einleitung:
Ich poste ja eher selten im Forum, aber die Freude über das neue 10260 American Diner, welches ich am Wochenende erwerben und aufbauen durfte, veranlasst mich dazu, einen Bericht bzw. eine persönliche Kritik zu verfassen.

Ein weiterer subjektiver Grund ist, dass dieses Lego-Modell ein recht gutes Beispiel dafür abgibt, wie toll Lego sein kann, wenn Preis/Leistung und Kreativität auf hohem Niveau zusammenkommen, unabhängig davon, wie der eigene Geschmack das Modell nun bewertet. Es wird immer unterschiedliche Ansichten geben, und das ist auch gut so, das hält den Laden am Laufen. Jedoch ist es auch wichtig, eine möglichst übergeordnete Perspektive einzunehmen, quasi wie ein Auftraggeber, der neutral und objektiv ein Produkt beurteilen muss. Viele Meinungen laufen oft auf Wertungen wie "gefällt mir/gefällt mir nicht" hinaus, was jetzt nicht unbedingt hilfreich ist.

Bevor ich auf das Modell eingehe, möchte ich zwei Punkte anbringen:

1) Mein Bericht enthält keine Fotos mit Details, weil das die Überraschungen/Techniken und den Spaß beim Aufbau mindern würde. Falls die Neugierde zu groß sein sollte oder man Hilfe bei der Kaufentscheidung benötigt, empfehle ich den Download der Bauanleitung bei Brickset oder einer anderen Lego-Website.
2) Dieses Modell unterscheidet sich nicht nur durch das Design, sondern auch durch die Bauschritte von den vorherigen CC-Modellen, die größtenteils von Designer Jamie Berard entwickelt wurden. Ich vermute mal, dass er auch hier eine Art Supervising gemacht hat, allerdings deutet viel darauf hin, dass das Jubiläumsmodell letztes Jahr eine Art Zäsur der Berard-Ära war, und nun frische Kräfte die CC-Reihe übernehmen werden. Das Lego-Designer-Video hat dies bereits leicht angedeutet.

Kritik:
Erdgeschoss 10/10
Man bekommt hier sehr viele Ideen und Kreativität für 149,00.- Euro geboten. Dies zeigt sich nicht so sehr auf den Fotos, jedoch beim Bauen des Modells. Das Highlight ist das Erdgeschoß mit dem Diner, sehr viel Snot-Technik, und alles ist sowohl farblich als auch ästhetisch sehr gut aufeinander abgestimmt. Ich persönlich habe beim Bauen schnell gemerkt, dass die Lego-Designer sehr motiviert zu Werke gingen und das Beste aus dem Modell herausholen wollten, was sie auch bezüglich Erdgeschoß geschafft haben.

Hier gibt es bloss einen kleinen, unwesentlichen Punkt, den ich kritisch hervorheben möchte, und das wäre, dass man die zwei Gläser am Diner-Tresen hätte festklemmen können. Ich selbst habe den weißen 2x1 Brick durch einen 1x1 und 1x1 mit Stud auf der Seite ausgewechselt, sodass ich zumindest eines der Gläser anstecken kann. Ansonsten würden sie beim Hochheben des Modells herumkugeln. Dieser Punkt, den ich hier kurz beschrieben habe, ist zB bei den Straßenfließen ausgeführt worden, man kann nämlich die Figuren nun an verschiedenen Stellen der Straße festklemmen, da graue Fließen mit einem Stud in der Mitte dies ermöglichen. Das erste Mal bei offiziellen CC-Modellen, wenn ich mich recht erinnere.

1.Stock 9/10
Auf dem 1.Stockwerk befindet sich ein Fitnessstudio. Das Interieur ist super gemacht, der Platz wird optimal genutzt. Absolutes Highlight ist die geniale Wendeltreppe auf der Rückseite des Modells. Für mich persönlich ist sie noch geschickter und besser (weil stabiler) gebaut als die Feuerleiter im CC-Modell Green Grocer. Jemanden, der solch ein ausgefuchstes Detail für die weniger sichtbare Rückseite (!) eines CC-Hauses entwickelt, würde ich als "sehr motiviert" bezeichnen.
Ein weiters Highlight ist die Fenster-Bautechnik der seitlichen Fassade, welche stimmiger wirkt, als jene der Frontfassade. Ich weiss zwar nicht, weshalb die Designer diese Technik nicht auch für die Frontfassade verwendeten, sie werden aber ihre Gründe gehabt haben. Der genannte Punkt ist die Ursache, weshalb ich hier 9/10 vergebe anstatt 10/10.

2.Stock 8/10
Der 2. Stock ist ebenso gelungen, allerdings etwas einfacher konstruiert als der 1.Stock. Auf dieser Ebene befindet sich ein Aufnahmestudio/eine Radiostation. Der Aufnahmeraum ist simpel, aber treffend gestaltet. Es ist auch genug Platz vorhanden, um zwei Sängerinnen/Sänger antreten zu lassen, die dann ein fetziges Rock´n´Roll-Duett trällern können, falls sie ausreichend Alkohol intus haben. Die Fassaden-Techniken werden hier wiederholt mit der Abweichung, dass ein kleiner Balkon den Gesamt-Look dynamischer wirken lässt.

Das Dach 10/10
Das Dach ist für ein CC-Haus-Dach recht simpel aber abwechslungsreich konstruiert, diesmal gibt es ein Dachfenster zum Aufklappen und eine Leiter, die das Besteigen ermöglicht. In Summe gesehen, sind alle Teile sehr gut aufeinander abgestimmt. Ein passendes Dach zu den Stockwerken zu gestalten, sodass der Bauspaß aufrecht bleibt, ist eine große Herausforderung. Vor allem dann, wenn auf den vorherigen Levels bereits das Steinekontingent fast aufgebraucht wurde.

Auto:
Zusätzlich zum Haus gibt es einen rosafarbenen Cadillac, der eine nette optische Ergänzung zum Diner ist. Wirklich nett gebaut, besser als der Schrottwagen bei Cinema Palace, auch wenn die Rückseite des Wagens etwas dominant wirkt.

Schlussfazit:
Ein sehr gelungenes CC-Haus, ästhetisch nicht auf demselben Niveau wie zB Cafe Corner, Kaufhaus, Restaurant oder Assembly Square, aber bau- und ideentechnisch ganz oben angesiedelt. Totale Kaufempfehlung!

LG, Adam
« Letzte Änderung: 05. Februar 2018, 20:42:58 Nachmittag von Adam77 »
Gespeichert

Daffy

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 2999
Re: Aufbaubericht 10260 American Diner
« Antwort #1 am: 06. Februar 2018, 08:28:29 Vormittag »

Vielen Dank, Adam, für den ausführlichen Aufbaubericht. Jetzt freu' ich mich noch mehr aufs zusammenbauen meines Sets.

LG, Doris
Gespeichert

Znarfi2

  • Teensietown sky marshal
  • Moderator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 2151
    • Znarfi2s Facebook-Profil
Re: Aufbaubericht 10260 American Diner
« Antwort #2 am: 06. Februar 2018, 09:29:40 Vormittag »


Da hast du ja was rausgehauen, Adam!  ;D Danke!


Ich kämpfe noch ein wenig mit der Kaufentscheidung - soll ich oder soll ich nicht. Ich habe schon das ein oder andere ausgelassen, musste nicht jedes CC-Haus haben. Genauso fühle ich mich bei diesem hier.
Gespeichert
Vor meinen Nachrichten denkt man sich ein "Hallo, [Hier deinen Namen einsetzen]" und am Ende stelle man sich vor: "Liebe Grüße, Franz."

Adam77

  • Vereinsmitglieder
  • Minifig
  • **
  • Beiträge: 195
Re: Aufbaubericht 10260 American Diner
« Antwort #3 am: 07. Februar 2018, 15:24:00 Nachmittag »

Herzlichen Dank,

ich hoffe der Bericht kann ein wenig Hilfe geben!

LG, Adam :)
Gespeichert

jojimmbo

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 1708
  • Roboter-Mensch Kontakter
Re: Aufbaubericht 10260 American Diner
« Antwort #4 am: 18. Februar 2018, 11:47:05 Vormittag »

Hallo Adam,

habe mir deinen Aufbaubericht mit Freude durchgelesen!

Zwar ist es nicht mein Gebiet, aber man will ja
schließlich gut Informiert sein  ;D

Was mir sehr gut gefallen hat ist das du auf jedes Stockwerk
eingegangen bist und man so einen wirklich guten Eindruck
von dem Set gewinnen kann!

Ein bisschen gefehlt hat mir dann doch das ein oder andere
Bildchen zum angucken...

Auf jeden Fall danke für den Aufbaubericht!

lg Roland
Gespeichert
Star Wars - Technik - Herr der Ringe - Der Hobbit - Superheroes