Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Zuletzt gebautes Set  (Gelesen 332 mal)

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 3387
Zuletzt gebautes Set
« am: 31. Juli 2017, 09:10:33 Vormittag »

Nachdem es ja doch relativ viele Setbauer gibt, vielleicht haben auch andere - hier im Forum registrierte - Leute Lust, hier Ihre Eindrücke abzugeben, ohne jedes Mal gleich einen eigenen Thread mit Aufbaubericht abliefern zu müssen. Wäre schön, wenn sich viele beteiligen würden, um ein wenig Schwung hereinzubringen.

Interessant zu wissen,
- warum ihr Euch entschlossen habt, dieses Set zu bauen,
- was euch beim Aufbau gut und weniger gut gefallen hat
- ein ganz kurzes Resumée
Gespeichert

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 3387
Re: Zuletzt gebautes Set
« Antwort #1 am: 31. Juli 2017, 09:17:07 Vormittag »

Ich fange mal an, und zwar mit diesem Set hier:



Ich habe dieses Set geschenkt bekommen. Einem geschenkten Gaul schaut man zwar nicht ins Maul, ich mach es trotzdem:

Der Aufbau ist ziemlich easy, es wird auch nichts wirklich genotet, sieht man vom Elch ab und den braunen Rundplättchen an den Seiten. Die Wände haben viele Fenster - nicht unbedingt typisch für Blockhäuser in der Wildnis, wenn der Grizzley nur durch eine der Scheiben zu springen braucht. Die Einrichtung besteht aus einem Herd, einem Bett und einem Miniwandregal. Funfaktor beim Bauen hat man nur ein wenig beim Elch. Es gibt kaum Teile, die nicht auch in vielen anderen Sets vorkommen. Dafür gibt es vier Wedgeplates left ohne Gegenstück (Baum) – so was mag ich gar nicht, weil man sich dann, wenn die Teile einsortiert sind, nach den Gegenstücken zu Tode sucht. Da hilft nur eines, bei Bricklink die Gegenstücke sofort auf die Wunschliste zu setzen.

Witzig fand ich die Verwendung der gelben Blümchen. Eines davon wird als Eierspeise in die Pfanne am Herd gelegt, zwei weitere dienen als Seerosen am Teich, noch dazu gesteckt in dieses Teil, das es seit kurzem auch in grün gibt. Diese Rundfliese ist ein wirklich spannendes Teil, weil man mit ihm die Baurichtung ändern kann. Ich würde mir wünschen, dass es auch mal quadratisch aufgelegt wird.

Im Endeffekt haben wir aber ein hübsches Häuschen, dass durchaus ein wenig Charme hat, um es eine Weile am Wohnzimmertisch herumstehen zu lassen. 
« Letzte Änderung: 31. Juli 2017, 09:23:02 Vormittag von herb66 »
Gespeichert

Daffy

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 2819
Re: Zuletzt gebautes Set
« Antwort #2 am: 04. August 2017, 16:16:34 Nachmittag »

Herb, sehr gute Idee dieser Thread, denn für mein zuletzt gebautes Set hätte ich definitiv keinen eigenen Beitrag aufgemacht ...


Das Set 60153 Stadtbewohner - ein Tag am Strand habe ich mir wegen der vielen Zubehörteile gekauft, die sich ab morgen auf meinem Friends Diorama wiederfinden werden.
Es ist alles vorhanden, was man braucht um seinen Minifigs einen tollen Tag am Strand zu bieten, mit € 39,99 ist es zwar nicht gerade günstig, aber immerhin enthält es 15 Minifiguren, einige Tiere und noch diverses Zubehör. Toll finde ich, dass alle Figuren unterschiedliche Gesichter haben.

LG, Doris
Gespeichert

Mosaik

  • Minifig
  • **
  • Beiträge: 64
Re: Zuletzt gebautes Set
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2017, 00:01:36 Vormittag »

Classic Space - Space Police Mission Commander (Set 6986)



Ich hab mir das 6986 Set vor Ewigkeiten mal auf Ebay gekauft, weil ich seit meiner Volksschulzeit davon geträumt habe es mal mein Eigen nennen zu können. Ich fand die Farbkombination der ersten Space Police Serie so unglaublich viel cooler, als jene die der anderen damaligen Serien. Die Blacktrons hatten es mir auch stark angetan, aber diese hatten kein Raumschiff in vergleichbarer Größe.
Jetzt hat es lange Zeit, gut verpackt und in seine Einzelteile zerlegt, in einer Kiste geruht. Weil ich nun nur mehr meine Ice-Planet Serie behalte, biete ich den Mission Commander zum Verkauf an und wollte auf Nummer sicher gehen ob tatsächlich alle Teile vorhanden sind, in dem ich ihn nochmal zusammenbaue.

Der Aufbau ging trotz der Größe ziemlich schnell voran und leicht von der Hand. Vergleichbare neue Raumschiffe z.B. "Bennys Raumschiff" oder die der Star Wars Serie, sind oft nicht (viel) größer, haben aber deutlich mehr Bausteine und brauchen deshalb länger zur Fertigstellung. Der Zusammenbau erinnete mich zu Beginn aufgrund der Form der Grundplatte, leicht an den ersten Batwing aus 2006 (7782). Mit den bauchigen blauen Eckwänden, der Zahnradwinde zum Öffen des Rumpfes des Schiffes, sowie den diversen roten Fensterelementen enthält das Set einige seltene Spezialteile, die das Raumschiff unverkennbar machen.

Generell taugt mir der Aufbau alter Sets die mir viel bedeute(te)n und aufgrund der Nostalgie die beim Bau des Commanders aufkam, lies es sich nicht vermeiden ihn nochmal von meiner Hand geführt über den Schreibtisch hin- und herfliegen zu lassen.

Einziger Wehrmutstropfen: Lego spendierte seinem damals wohl mächtigsten Raumschiff keinen einzigen Boardcomputer und wenig Besatzung (2 Polizisten, 1 Blacktron). Wie sollen bloß zwei Weltraumpolizisten da ihre wichtige Arbeit seriös verrichten können?
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2017, 14:43:51 Nachmittag von Mosaik »
Gespeichert