LGOe - LEGO Gemeinschaft Österreich

Allgemeines => Allgemeines => Thema gestartet von: TirliTom am 08. November 2019, 12:03:09 Nachmittag

Titel: Lego als Investment
Beitrag von: TirliTom am 08. November 2019, 12:03:09 Nachmittag
Hallo Leute!

Ich baue und sammle ja leidenschaftlich gerne Lego für mich selbst, bin jetzt aber in letzter Zeit öfter mal über das Thema "Lego als Investment" gestoßen.
Dabei sollen ja bestimmte ungeöffnete Sets (meist die bereits EOL sind) ja über gewisse Zeit ziemlich an Wert steigen.
Ich wollte einfach mal in die Runde fragen, ob das von euch jemand aktiv macht, bzw hier vl. auch seine Erfahrungen mit mir teilen kann :)
GLG aus der Steiermark
Tom
Titel: Re: Lego als Investment
Beitrag von: backbone00 am 09. November 2019, 08:35:33 Vormittag
Hallo!

Mein persönliche Meinung:
1) Die Zeiten, in denen das was bringt, sind vorbei. Es sind in den letzten Jahren sehr viele über das Thema gestolpert, so daß wahrscheinlich zur Zeit mehr Sets original verpackt in Kellern liegen, als aufgebaut sind.
2) Man braucht schon eine Glaskugel und guten Kaffeesatz haben, um hellsehen zu können, welches Set es wert ist gelagert zu werden. Einerseits soll es dann ein Set sein, welches später wirklich interessant ist und anderersets nicht oft angeboten wird (siehe Punkt 1). Bei sowas wie das Pariser Restaurant kann ich mir vorstellen, daß nach der EOL der After-Market damit überschwemmt wird und keiner viel Profit macht.
3) Und nur weil man ein Set mit hohem Preis zum Verkauf anbietet, heißt das noch nicht, daß es auch jemanden gibt, der es einem auch abkauft.

Just my 2 cents...
Titel: Re: Lego als Investment
Beitrag von: TirliTom am 09. November 2019, 11:21:06 Vormittag
Vielen Dank für deine Meinung. Natürlich sind solche imense Wertsteigerungen wie beim Cafe Corner sicherlich nicht mehr drinn, aber selbst wenn ich 20, 30% mehr für ein Set bekomme das nicht mehr erhältlich ist, zahlt sich das aus. Mir ist es eben auch stark bei den Lego Speed Champions die bereits EOL sind aufgefallen. Die aktuellen sind bereits ab 11-12 EUR erhältlich. Aber man betrachte die Preise die für EOL Speedchampions bezahlt werden. 75873 Audi R8 ~ EUR 50.- oder 75899 La Ferrari ~ 70 EUR. ....

Es müssen nicht immer nur teure große Sets sein.
Und selbst wenn ich die um 20-25 EUR wieder verkauft bekomme ist das eine enorme Rendite!
Titel: Re: Lego als Investment
Beitrag von: Mosaik am 09. November 2019, 14:10:02 Nachmittag
ich muss bei lego als investment immer grinsen, weil ich niemanden kenne der tatsächlich bereit ist die preise der "anleger" zu bezahlen. sollte es tatsächlich funktionieren, gratulation und weiter so. ich hätte keinen riecher für die "wertvollen" sets weil ich einen bisschen anderen geschmack habe als der durchschnittliche AFOLer. dafür sehe ich auf willhaben seit jahren ständig die selben sets, die auch trotz toller attribute wie "selten, liebhaberstück, wertanlage", keinen abnehmer finden. dazu kommt dann noch die gefahr, dass lego alte und erfolgreiche sets einfach mal updatet und neu auflegt - stichwort taj mahal - die schadenfreude war damals recht groß bei legofreunden. zu guter letzt würde ich auch sagen: wer warten kann, der findet früher oder später immer was er sucht zu einem annehmbaren preis.
Titel: Re: Lego als Investment
Beitrag von: ModellbauMaster am 26. November 2019, 00:59:54 Vormittag
Wenn ich schon das Wort "Investment" höre, stellen sich bei mir die Nackenhaare auf.
Ich sammle, weil ich sammle. Ich sammle, weil ich manche Sachen schön finde. Ich sammle, weil es mir Spaß macht. Ich sammle, weil es eine willkommene Abwechslung zum oft stressigen Alltag ist.
Aber ich sammle sicher nicht, weil ich glaube, dass mein "Klumpert" mal was wert sein wird. Wenn meine Sachen mal was wert sein sollten ist das zwar schön und gut, aber mir relativ egal. Bei meiner Sammlung gilt der Grundsatz "nothing ever leaves", dh kein Stück wird jemals meine Sammlung verlassen - quasi "bis dass der Tod uns scheidet".
Ich hab mir jeweils zum Erscheinungstermin das 'Cafe Corner' und das '50 Jahre Town Plan' Set geholt, die Packerln aufgerissen, die Sets aufgebaut und die aufgerissenen Packerln entsorgt. Ich würde es sofort wieder tun.
Sammeln soll mMn Spaß bereiten und das Kind im Manne wieder aufwecken. Originalverpackte Sets und deren Kartone anstarren fällt in meiner Definition nicht unter "Spaß", aber jedem das Seine. Ich hab weder die Zeit, den Platz, noch die Lust mir Sets doppelt zu kaufen, ein paar Jahre zu warten und sie dann, so Gott will, mit ein paar Taler mehr wieder an den Mann zu bringen.