Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne  (Gelesen 16882 mal)

maccroche

  • LUG Ambassador
  • Administrator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 1664
    • Lego Sammlung, links...
Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« am: 05. Dezember 2009, 22:33:17 Nachmittag »

bonsoir,

Anbei ein rascher Überblick für ein Konzept einer neuen Mond-Basis.
Nachdem eine Mond-Basis auf "einer Ebene" (die Platten nebeneinander) relativ flach erscheint, habe ich probiert mehr Höhe / Relief zu finden.
Diese Basis wird auf 3 Ebenen gebaut: ganz oben die Landeplatten für die Raumschiffe. Die unteren Ebenen sind für die Fahrzeuge / Werkstatt...

Eine vorläufige Version der neuen Space Moon Basis sieht so aus:


Es ist relativ stabil und hält zu Hause schon seit längerer Zeit ohne Einsturz...

Die verwendeten Teile sind im Wesentlichen:
* Platform 16 x 16 x 2 & 1/3 Even
* Support 2 x 2 x 10 Girder Triangular
Die "Support" werden mit "Technic Axle" für die Stabilität verstärkt.


Eine bewegliche Hebebühne ist eingebaut, um die Fahrzeuge / Raumschiffe zwischen den Ebenen zu verteilen. Ich wollte die Bühne bauen, wie die auf einem Flugzeugträger. Ich muss noch eine andere Lösung für das Hochheben finden, da jetzt zu viel Druck auf das Seil entsteht.


Die weiteren Schritte:
* die Bühne mit 4 getrennten Motoren hochheben;
* die Bühne mit Fliesen verschönen;
* die RCX Programmierung;
* die Geländer, die sich einklappen wenn die Bühne hochfährt.

Weitere Ideen sind willlkommen.

Fall jemand die Teile hat, suche ich für die Erweiterung:
* vielen Support 2 x 2 x 10 Girder Triangular (30517) black;
* mehrere Technic Axle Länge: 3, 10 oder 12 bis 16 black
* mehrere Fliesen: 2*2 oder 1*4 oldgray
* mehrere Technic Axle Joiner Inline oldgray
* 3 * Technic Wedge Belt Wheel oldgray
* 4 * Wheel 30.4 x 20 (56145) oldgray
* 2 * Platform 16 x 16 x 2 & 1/3 Ramp (2642) oldgray

bis bald,
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2009, 22:44:44 Nachmittag von maccroche »
Gespeichert

Georg

  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 888
    • Shipwrecker's Inn
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #1 am: 06. Dezember 2009, 02:20:15 Vormittag »

Vom Bild her sieht das sehr gewagt aus. Finde ich gut. Ich warte dann mal, bis die Galerie freigeschaltet ist, um mehr zu sehen. ;)
Gespeichert

maccroche

  • LUG Ambassador
  • Administrator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 1664
    • Lego Sammlung, links...
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #2 am: 07. Dezember 2009, 14:07:46 Nachmittag »

Hallo,

die Brickshelf Freigabe dauert eine Ewigkeit, ich habe die Fotos in der Galerie kopiert, siehe:





« Letzte Änderung: 07. Dezember 2009, 14:11:42 Nachmittag von maccroche »
Gespeichert

Xenyo

  • BrickMaster
  • Moderator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 1477
  • The Mind of a Lunatic...
    • Chris Xenyo auf flickr
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #3 am: 07. Dezember 2009, 14:20:41 Nachmittag »

Hallo,
...
Schaut sehr interessant aus :)

Ich würde das ganze jedoch nicht mit Seilen lösen!
eine Gewindestange bzw. Zahnräder würden sicher mehr stabilität bringen, ich hätte da eine Idee wie man das mit der Spirale lösen könnte (basierend auf Mike's Linear Motor) hält sicher mehr aus und ist genau ansteuerbar :P

Kennst meinen Technikfetisch ja eh schon ^^
Gespeichert
The only limit is your own imagination!

Ruckzuck

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 1580
    • http://www.brick.at
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #4 am: 07. Dezember 2009, 14:25:51 Nachmittag »

Hi Vinc,

bist du dir sicher das die Basisplatten sich nicht biegen wenn du was draufstellst?

Sieht doch eher "wackelig" aus wenn man sich nochn wenig Gewicht dazu vorstellt.

LG
Tom
Gespeichert
www.brick.at

"die quantität der subterran nachtschattengewächse verhält sich indirekt proportional zum IQ des agrarökonomen......"

Xenyo

  • BrickMaster
  • Moderator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 1477
  • The Mind of a Lunatic...
    • Chris Xenyo auf flickr
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #5 am: 07. Dezember 2009, 14:27:30 Nachmittag »

Hi Vinc,

bist du dir sicher das die Basisplatten sich nicht biegen wenn du was draufstellst?

Sieht doch eher "wackelig" aus wenn man sich nochn wenig Gewicht dazu vorstellt.

LG
Tom
Wenn er meine Ratschläge vom lgoe Treffen berücksichtigt... könnte es schon etwas aushalten :P
Gespeichert
The only limit is your own imagination!

Georg

  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 888
    • Shipwrecker's Inn
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #6 am: 07. Dezember 2009, 14:33:05 Nachmittag »

Dankeschön!
Ich habe mich eh schon gefragt, wie du die grauen Bodenplatten mit den Stützen verbunden hast. Ich sehe, du hast außen eine normale Plattenstärke und innen die Bodenplattenstärke. Ich habe gar nicht gewusst, dass man das so bauen kann. Vielen Dank für die Info. Ich habe es gerade ausprobiert, die Stärken passen genau überein. Also die Bodenplatte liegt schön auf den Noppen der Stütze darunter. Was man nicht alles dazulernen kann  ::) Danke.

Ich finde das Konzept der übereinander gestapelten Basis aber sehr gut. Ich habe nur noch nicht ganz verstanden, auf welcher Ebene hier die Mondoberfläche ist. Soll die Basis im Boden (unterirdisch) sein, oder auf der Mondoberfläche (in die Höhe gebaut) stehen, oder ist es nur eine Platzsparmöglichkeit, die jede Ebene als eigene Mondoberfläche betrachtet? Auf jeden Fall bin ich schon sehr auf den Fortschritt gespannt. Zur Hebebühne fällt mir allerdings auch nichts anderes ein, da sie ja sehr hoch ausfahren muss.
Gespeichert

maccroche

  • LUG Ambassador
  • Administrator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 1664
    • Lego Sammlung, links...
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #7 am: 07. Dezember 2009, 14:43:00 Nachmittag »

Hallo,

Ja es ist ein Querschnitt durch eine unterirdische Basis. Die Bodenplatten sind ein Spur dünner als die Platten. Es geht sich aus.

Stimmt, noch einmal Danke Chris für die vielen Ideen @ Lösungen, die wir diskutiert haben.
Die Lösung mit der Gewindestange habe ich probiert, leider mit dem Gewicht geht es nicht. Die Säulen entfernen sich mit der Höhe und die Räder laufen ins Leere.
Ich wollte zuerst die Bühne bauen, die Stabilität muss ich noch verfeinern.
Ja die Platten biegen sich schon ein bisschen, die Kanten werden verstärkt, es wird noch einen Rahmen geben.

Fortsetzung folgt.
lg,

Gespeichert

Ruckzuck

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 1580
    • http://www.brick.at
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #8 am: 07. Dezember 2009, 15:00:00 Nachmittag »

Na auf die bin ich gespannt - mal sehen wie du das löst :-)
Gespeichert
www.brick.at

"die quantität der subterran nachtschattengewächse verhält sich indirekt proportional zum IQ des agrarökonomen......"

Xenyo

  • BrickMaster
  • Moderator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 1477
  • The Mind of a Lunatic...
    • Chris Xenyo auf flickr
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #9 am: 07. Dezember 2009, 15:32:46 Nachmittag »

Hallo,

Ja es ist ein Querschnitt durch eine unterirdische Basis. Die Bodenplatten sind ein Spur dünner als die Platten. Es geht sich aus.

Stimmt, noch einmal Danke Chris für die vielen Ideen @ Lösungen, die wir diskutiert haben.
Die Lösung mit der Gewindestange habe ich probiert, leider mit dem Gewicht geht es nicht. Die Säulen entfernen sich mit der Höhe und die Räder laufen ins Leere.
Ich wollte zuerst die Bühne bauen, die Stabilität muss ich noch verfeinern.
Ja die Platten biegen sich schon ein bisschen, die Kanten werden verstärkt, es wird noch einen Rahmen geben.

Fortsetzung folgt.
lg,

bez. Plattformbeförderung...
ich lass mir da mal was einfallen und bau nen Prototypen :)
mal schauen wie sich das lösen lassen könnte :P
Gespeichert
The only limit is your own imagination!

Mike

  • human-cyborg relations
  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 3695
    • @mike's mindstorms
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #10 am: 07. Dezember 2009, 20:49:55 Nachmittag »

Hi Mac


Nette Idee baust Du da!

Mein Senf zu Deiner technischen Lösung des Aufzugs ...
- Wenn schon Seile dann mach's gleich mit Gegengewichten (je eines auf jedes Seite), das entspricht dann auch einem Aufzug in Wirklichkeit!
- Oder vergiss die Seile (da hab ich sofort meinen Mechanikprofessor im Ohr: "Offene Getriebe, rostige Seile - Wirkungsgrad 10%" ;) ) und mach vier oder sechs Steher mit Zahnstangen und laß Deine Plattform daran mit Zahnrädern hochklettern. Da kannst Du auf die Steher gut umfangen, damit sie nicht ausweichen können. Und wenn Du im Geartrain irgendwo noch eine Schnecke einbaust ist das Ganze sogar unter Last selbsthemmend ...

Allerdings hätte ich bei einer Mondbasis doch eher eine technisch höherwertige Lösung gedacht - einen AntiGravLift, oder so was!  ;D


lg
Mike


PS: Und wenn Du schon den RCX wieder mal auspackst und Batterien einlegst ... denk doch daran einen Minisumo (der RCX hat IDEALE Maße dafür) oder einen Linefollower zu bauen, der März kommst schneller als Du glaubst! ;)

maccroche

  • LUG Ambassador
  • Administrator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 1664
    • Lego Sammlung, links...
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #11 am: 08. Dezember 2009, 00:18:50 Vormittag »

ok, Danke
Ich werde diese Ideen überlegen und versuchen umzusetzen..

Das AntiGravLift ist schon für die Version MMXXII geplant,
lg,
Gespeichert

Xenyo

  • BrickMaster
  • Moderator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 1477
  • The Mind of a Lunatic...
    • Chris Xenyo auf flickr
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #12 am: 09. Dezember 2009, 19:38:56 Nachmittag »

Hy maccroche!

Hab mich jetzt mal hin gesetzt und einen Prototyp für deinen Lift gebaut...

Er wäre 3 Steine hoch, jedoch könnte er dafür die ganze Moonbase hochheben :P
Klar schaut meine winizge Version klobig aus, aber auf die Maße vergrößert wie er dann in deiner Base zu finden ist, sollte sich der ganz gut machen...
ein wenig Stärke muss so ein Lift schon zeigen :P


hier gehts zur Gallerie: MoonBase-Lift
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2009, 20:19:26 Nachmittag von Xenyo »
Gespeichert
The only limit is your own imagination!

maccroche

  • LUG Ambassador
  • Administrator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 1664
    • Lego Sammlung, links...
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #13 am: 10. Dezember 2009, 04:45:32 Vormittag »

hallo Xenyo,

super, es schaut gut aus. Danke!
Ich muß prüfen wie weit nur ein Motor das ganze Gewicht der Bühne heben kann...
Es fehlt mir eine Detailaufnahme auf die Räder, die direkt auf die Gewindestange sind. Es ist mir noch nicht klar, wie es gelöst ist...
Sind es 2 * 3647 Technic Gear  8 Tooth??


Ich habe auf google die folgenden Ideen gefunden:
http://marc.klein.free.fr/lego/lift/LEGOLIFT.HTM
http://www.youtube.com/watch?v=2EBQ4OVXyFc&feature=related
die letzte Variante gefällt mir sehr gut!
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2009, 05:04:14 Vormittag von maccroche »
Gespeichert

Xenyo

  • BrickMaster
  • Moderator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 1477
  • The Mind of a Lunatic...
    • Chris Xenyo auf flickr
Re: Konzept für eine Space Basis auf 3 Ebene und Hebebühne
« Antwort #14 am: 10. Dezember 2009, 06:53:47 Vormittag »

hallo Xenyo,

super, es schaut gut aus. Danke!
Ich muß prüfen wie weit nur ein Motor das ganze Gewicht der Bühne heben kann...
Es fehlt mir eine Detailaufnahme auf die Räder, die direkt auf die Gewindestange sind. Es ist mir noch nicht klar, wie es gelöst ist...
Sind es 2 * 3647 Technic Gear  8 Tooth??


Ich habe auf google die folgenden Ideen gefunden:
http://marc.klein.free.fr/lego/lift/LEGOLIFT.HTM
http://www.youtube.com/watch?v=2EBQ4OVXyFc&feature=related
die letzte Variante gefällt mir sehr gut!

Hy!

Die Kraftübertragung des Motors auf die Zahnstangen findet folgendermaßen statt:
vom Schneckenrad zu einem 16er Zahnrad und auf dessen Gleicher Achse befindet sich ein 24er Zahnrad welches die Kraft auf die Zahnstangen überträgt.

Meiner Meinung nach eine gute Lösung wenn man den Motor ev. mit in den Lift einbaut. Somit sind die einzig Sichtbaren Teile die Zahnstangen und die 24er Zahnräder. Das Problem mit dem "oben Auseinanderdrücken" kann dadurch gelöst werden, wenn die noch offene seite geschlossen wird.

Bez. Gewicht:
Auf Grund der Schneckenräder sollte der Motor keine Probleme haben. Die Kraftübertragung findet über eine etwas größere Übersetzung statt.
1 Umdrehung der Motors = 1/16 Umdrehung des 16er Zahnrades. Dann noch das 24er und wir haben eine sehr große Kraft zu Verfügung :)

Hoffe ich kann dir zumindest ein wenig behilflich sein :)

LG
Chris
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2009, 06:57:19 Vormittag von Xenyo »
Gespeichert
The only limit is your own imagination!