Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: [LGOe] Ausstellung im Schloss Neugebäude (12. - 13.7., Wien)  (Gelesen 6883 mal)

shary

  • Administrator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 2967
    • http://www.brick.at
Re: [LGOe] Ausstellung im Schloss Neugebäude (12. - 13.7., Wien)
« Antwort #15 am: 18. Juli 2014, 20:13:45 Nachmittag »

Hi Herb,

die Architecture-Sets wären sicher ein Hit :)

Zu den Technik-Sets und auch anderen Modellen, die es zu kaufen gibt... wir hatten anfangs kaum solche Modelle bei Ausstellungen, weil wir dachten, die kennt ja jeder. Wir wurden aber eines besseren belehrt, als wir mal das eine oder andere Modell als Lückenfüller verwendetet hatten oder ganz neue Großmodelle zB von Star Wars mitnahmen. Gerade die großen, teuren Sets kennen nicht so viele Leute, wie man als AFOL meinen möchte. Die Leute sind immer wieder erstaunt, wenn sie erfahren, dass es CC-Häuser, große Technik-Sets oder SW-Modelle zu kaufen gibt und freuen sich unheimlich über die Stücke und die Info, dass sie die tatsächlich auch zu kaufen gibt (wenn sie sich die Ausgabe leisten wollen). Seither gibts die Modelle bei den meisten Ausstellungen, wenn auch natürlich nicht in allzu großem Ausmaß. Die Möglichkeit, die Modelle auch anzugreifen und erkunden ist sicher eine gute Idee... allerdings sind die Aussteller dieser Sets oft Sammler und die lassen nicht gern jeden an ihre Modelle ran (wer hat schon gern Sammlerstücke, die dann nach der Ausstellung fettig und klebrig sind) - was man natürlich akzeptieren muss.

Historische Ausstellungsstücke haben wir eigentlich nur bei Ausstellungen, bei denen es die Sicherheitsvorkehrungen ermöglichen (zB sehr sichere Absperrungen, vorhandene Vitrine, etc.). Diese alten Sachen sind oft sehr selten und wertvoll... da riskiert niemand, dass etwas davon kaputt geht oder verschwindet.

Ich würd mich jedenfalls sehr freuen, wenn du mal mitmachst... dann ist Schönbrunn nicht so allein und die Secession hab ich auch noch daheim... vielleicht kommt ja auch bei mir noch das eine oder andere Modell dazu :D

lg Verena
Gespeichert
Unsere LEGO Fan Seite: www.brick.at

Mike

  • human-cyborg relations
  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 3943
    • @mike's mindstorms
Re: [LGOe] Ausstellung im Schloss Neugebäude (12. - 13.7., Wien)
« Antwort #16 am: 18. Juli 2014, 20:58:00 Nachmittag »

Herb


Was ich nicht verstehen kann sind Typen, die sich mit den teuren Technicmodellen hinsetzen, sie lieblos aufstellen und so tun, als hätten sie die selbst gebaut im Sinne von selbst entworfen und konstruiert. Gerade wenn ich denke wir unkaputtbar die Modelle mittlerweisle sind, sollte man den Leuten die Möglichkeit geben, die Dinger auch anzufassen.
Naja ... es ist nicht jedermans Sache, seine teuren, gehegten und gepflegten Modelle einfach (fremden) Kinderhänden zu überlassen. Weil mache Kinder leider weder Erziehung noch Feinmotorik haben! Glaub es mir, ich könnte Dir schon Geschichten erzählen!

Was das Aufstellen angeht, geb ich Dir recht ... die Technikmodelle waren dieses Jahr wirklich ein wenig lieblos auf den Tisch "hingeworfen"! ;)

Und egal was Du tun willst oder bringst, mach einfach bei der näxten Ausstellung mit! ;)


lg
Mike

kurti80

  • Vereinsmitglieder
  • Maxifig
  • ***
  • Beiträge: 319
Re: [LGOe] Ausstellung im Schloss Neugebäude (12. - 13.7., Wien)
« Antwort #17 am: 19. Juli 2014, 09:52:15 Vormittag »

Erstmal lieber Herb66!

Ich war jetzt bei der 4. Ausstellung dabei, das 2. mal mit Technik-Modellen, wo warst du als Aussteller!?!

Wenn du deine Modelle, Original oder nicht, Kindern zum spielen zur Verfügung stellen möchtest, kannst du das sehr gerne tun, ich mache es sicher nicht, auch wenn sie sehr robust sind. Kinder neigen dazu, etwas Ungeduld zu beweisen wenn sich etwas nicht so schnell bewegt wie sie es sich vorstellen, da ist dann das eine oder andere Legoteil auch gerne mal schnell kaputt, und ich habe auch ein Leben neben Lego und keine Lust nach jeder Ausstellung die halben Modelle zu reparieren!

Bei mir zuhause spielt auch die Kinder nicht mit meinen Modellen, dazu kommt, das fast alle Modelle die ich mitgenommen hatte, motorisiert sind, was die Bedienung für Kinder auch nicht unbedingt leichter macht, auch Rutsch-Kupplungen halten nicht ewig!!

Aber wie gesagt, du kannst das gerne machen wenn du es möchtest, ich stelle meine Modelle nicht zum spielen zur Verfügung, dafür sind sie mir zu wertvoll, auch wenn sie nicht den Wert haben wie so manche andere Eigenbauten!

Ganz davon abgesehen, ein paar Kinder haben mich gefragt, und die haben dann auch mit den Modellen spielen dürfen! Ich habe außerdem nie behauptet sie selbst konstruiert zu haben, ich habe bei allen Modellen Aufsteller gehabt, wo die Original-Set Nummer, das Erscheinungsjahr usw. aufgeführt war! Aber es gabe ja zwei Tische mit Technik! Und den Hubschrauber der auf dem anderen Tisch stand, hätte man zumindest den Rotor laufen lassen können, ebenso beim Frachtflieger, aber das war ja nicht mein Tisch (der Hubschrauber schon, aber das ist eine andere Geschichte)!

Ich habe es nicht notwendig zu behaupten etwas selbst entworfen zu haben, wenn ich es nicht habe! Und sind wir uns ehrlich, die Personen, die wirklich Technik-Modelle selber entwerfen sind eher dünn gesäht! Was einem in Willhaben und co. als "Eigenbauten", "Unikat" und ähnliches angeboten wird, ist eine Frechheit! Etwas Google und schon hat man die Bauanleitung von einem Designer!

Lieber Mike!

Etwas lieblos kann schon sein, aber was soll man mit Technik-Modellen großartiges machen, ich habe die Kräne usw. ausgeklappt, soweit vorhanden! Leider kann man die wenigsten Modelle "einfach" laufen lassen, da die Kräne zumeist Anschläge haben, da Kabelverbindungen durch den Drehkranz laufen! Ich stelle dir meine Modelle gerne zu Verfügung und du programmierst ein paar EVE3 Steine damit diese die Kräne steuern!

Und diese Ausstellung war sicher auch ein Negativ-Beispiel für die Möglichkeiten des Vereins was Ausstellungsstücke betrifft, aber das ist ein internes Problem! Weil ich glaube Aussteller waren wir 5 oder 6, dafür war es aber nicht schlecht!

Lg vom Original-Technik-Junkie
Gespeichert
Es ist eine Bürde, aber ich habe gelernt damit zu leben!

Tippfehler könnt ihr gerne behalten!

LG da Kurti

Mike

  • human-cyborg relations
  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 3943
    • @mike's mindstorms
Re: [LGOe] Ausstellung im Schloss Neugebäude (12. - 13.7., Wien)
« Antwort #18 am: 21. Juli 2014, 01:03:41 Vormittag »

Lieber ... Martin? (mein Namensgedächtnis! :( )

Etwas lieblos kann schon sein, aber was soll man mit Technik-Modellen großartiges machen,
Na war ja nicht als Vorwurf gemeint, ich finde es toll, wieviele Modelle Du gebracht hast ... sie waren nur, wie gesagt, "hingeworfen", grad daß nicht ein Modell am anderen gestanden ist! :D

Und diese Ausstellung war sicher auch ein Negativ-Beispiel für die Möglichkeiten des Vereins was Ausstellungsstücke betrifft, aber das ist ein internes Problem! Weil ich glaube Aussteller waren wir 5 oder 6, dafür war es aber nicht schlecht!
Also meiner Aus-Dem-Bauch-Schätzung nach waren wir mindestens 15 Aussteller!
Und ich habe die Ausstellung vom Angebot her toll gefunden, besonders die vielen Möglichkeiten die die Kinder diesmal hatten ... Autobahn, Mosaik, Bautische, Duploeisenbahn und Fußballroboter ... soviel Mitmachangebote hatten wir noch nie! ;)

lg
Mike

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4692
Re: [LGOe] Ausstellung im Schloss Neugebäude (12. - 13.7., Wien)
« Antwort #19 am: 21. Juli 2014, 19:59:00 Nachmittag »

Hallo nochmals!

Da ich noch nie auf so einer Ausstellung war, habe ich mir erlaubt ein paar Anmerkungen zu machen, was mir gefallen hat und was weniger. Klebrige und schmutzige Kinderhände, OK, das ist ein Argument. Daran hab ich zugegebenerweise nicht gedacht.

Die meisten Menschen, die da kommen, werden vom aktuellen Katalog nicht viel wissen. Vielleicht wäre es schon ein Fortschritt, wenn man Modelle präsentiert, fairerweise eine Info aufzulegen, wo draufsteht "Modell sowieso aus dem aktuellen Katalog" oder eben MOC. Ich weiß schon, da kommen sicher die Hinweise, wie man das bei den Straßenzügen machen soll, wo die MOCs und die fertigen Modelle wild durcheinander gewürfelt sind. Aber irgendwie würde das eine Ausstellung schon aufwerten, wenn viele MOCs dabei sind und man das auch den Menschen mitteilt.

Historisch habe ich gemeint, zB. Modelle von zB 1975 oder 1985. Sind die schon so historisch, dass sie so einen Wert haben, dass man Angst haben muss, dass die geklaut werden? Interessant könnte auch ein Tisch sein, wo man die verschiedenen Schienen- und Motorensysteme im Wandel der Zeit herzeigen könnte. Für Erwachsene gibts ja nix schöneres als sagen zu können, "so haben die Modelle ausgeschaut, wie ich klein war".

Die vielen Mitmachstationen hab ich auch super gefunden, auch wenn ich mich diesmal nicht beteiligt habe. Beim Brickfest (gibts heuer gar keines?) hab ich immerhin am Darth Vader mitgebaut, nachdem ich verlorengegangen bin. Mein Sohn hat mich dann dort abgeholt ;-)

LG+GL,
Herb
Gespeichert

Daffy

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 3448
Re: [LGOe] Ausstellung im Schloss Neugebäude (12. - 13.7., Wien)
« Antwort #20 am: 21. Juli 2014, 23:43:39 Nachmittag »

Beim Brickfest (gibts heuer gar keines?)

Das LEGO KidsFest wird direkt von LEGO veranstaltet, 2012 war es in München, 2013 in Wien und 2014 wird es voraussichtlich in Köln stattfinden. Wann und ob es wieder in Österreich Station machen wird, ist noch nicht bekannt.

LG, Doris
Gespeichert