Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Brickfilm powerd by foxy ;-)  (Gelesen 2115 mal)

Ruckzuck

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 1573
    • http://www.brick.at
Brickfilm powerd by foxy ;-)
« am: 06. September 2007, 19:19:13 Nachmittag »

Gespeichert
www.brick.at

"die quantität der subterran nachtschattengewächse verhält sich indirekt proportional zum IQ des agrarökonomen......"

stoffer70

  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 558
Re: Brickfilm powerd by foxy ;-)
« Antwort #1 am: 07. September 2007, 10:37:07 Vormittag »

He he der war gut! Überraschende ende! Möchte mal gerne wissen wie lange das dauert so ein film zum machen. Muss ja ur viel arbeit sein!
Gespeichert

shary

  • Administrator
  • Megafig
  • *****
  • Beiträge: 2952
    • http://www.brick.at
Re: Brickfilm powerd by foxy ;-)
« Antwort #2 am: 07. September 2007, 12:15:31 Nachmittag »

Ist glaub ich nicht so schlimm... am TSL sind immer auch ein paar Brickfilmer vertreten und besonders die älteren Kids haben da immer sehr viel Spass und machen recht schnell eigene kleine Filmchen... gerade die einfachen sind ja eigentlich nur Fotos, die aneinandergereiht werden... ich weiss allerdings nicht, welches Programm du am PC brauchst um das ganze entsprechend zu bearbeiten
Gespeichert
Unsere LEGO Fan Seite: www.brick.at

Ruckzuck

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 1573
    • http://www.brick.at
Re: Brickfilm powerd by foxy ;-)
« Antwort #3 am: 07. September 2007, 15:44:35 Nachmittag »

Brickfilmheimseite

anguggen und bei Fragen einfach ein Mail... ( hier ist die Addy )
Gespeichert
www.brick.at

"die quantität der subterran nachtschattengewächse verhält sich indirekt proportional zum IQ des agrarökonomen......"

Mike

  • human-cyborg relations
  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 3655
    • @mike's mindstorms
Re: Brickfilm powerd by foxy ;-)
« Antwort #4 am: 08. September 2007, 01:18:49 Vormittag »

Hi

Ist glaub ich nicht so schlimm...

Naja, nachdem ich mich vor Jahren auch schon mal an so ein Filmchen gewagt habe, kann ich mit ruhigem Gewissen sagen, daß es doch einige Arbeit ist, so einen Film zu drehen!
Nicht nur die vielen Einzelaufnahmen, sondern wenn man dann Minuten später draufkommt, welche Fehler man einige Bilder weiter vorne gemacht hat! *g


lg
Mike