Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: [MOC] Ministerium für Straßenbau (Georgien, Tiflis, Microscale)  (Gelesen 1174 mal)

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4395
[MOC] Ministerium für Straßenbau (Georgien, Tiflis, Microscale)
« am: 26. November 2016, 00:01:00 Vormittag »

Nachdem ich mich schon durch viele Architekturstile durchgebaut habe, von Ägyptisch bis Glas-Stahl, wollte ich auch mal eine typische Ostblockarchitektur nachbauen. Ausgesucht habe ich mir etwas, was einfach umzusetzen ist:



Das Gebäude hat im Netz viele Namen, darunter auch Negatives Feng-Shui. Heute ist darin die Bank of Georgia untergebracht, allerdings haben die einen Glaskubus dazugestellt, der mE nicht so toll dazu passt.







Dass ich damit keine großen Begeisterungsstürme auslösen werde, ist mir eh klar, zu einfach ist die Bauweise.
Und wieder steht ein Monstrum mehr herum.
Gespeichert

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 1560
    • LF_kofi
Re: [MOC] Ministerium für Straßenbau (Georgien, Tiflis, Microscale)
« Antwort #1 am: 26. November 2016, 07:53:02 Vormittag »

Das Gebäude hast du sehr gut getroffen! Da ist viel Struktur drin mit den Grill-Platten. Auch die Anordnung der Fenster hast du perfekt in den korrekten Proportionen umgesetzt!
Ich denke, wenn das Grünzeugs (Bäume und Wiesenfächen) Noppen hätte, du großteils auf die Schrägsteine verzichtest, würde die Architektur im Gemüse noch mehr wirken! Frag mich jetzt aber nicht, wie du den Hang noppig hinbekommst,.... ich hätte auf die Schnelle keine brauchbare Antwort!
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Castle Collab Mondsee19

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4395
Re: [MOC] Ministerium für Straßenbau (Georgien, Tiflis, Microscale)
« Antwort #2 am: 11. Dezember 2016, 22:19:19 Nachmittag »

Das Gebäude hast du sehr gut getroffen! Da ist viel Struktur drin mit den Grill-Platten. Auch die Anordnung der Fenster hast du perfekt in den korrekten Proportionen umgesetzt!
Ich denke, wenn das Grünzeugs (Bäume und Wiesenfächen) Noppen hätte, du großteils auf die Schrägsteine verzichtest, würde die Architektur im Gemüse noch mehr wirken! Frag mich jetzt aber nicht, wie du den Hang noppig hinbekommst,.... ich hätte auf die Schnelle keine brauchbare Antwort!

Danke Kofi und Sonja. Hier jetzt eine geänderte Version: Alles was flach war, hab ich genoppt. Die Hänge hab ich nur ein "wenig" mehr strukturiert, sprich mehr bepflanzt, ohne die Dachsteine ganz wegzulassen.

   

In der engl. wiki gibt es noch ein paar zusätzliche interessante Informationen zur Architekur, wie:

"The design is based on a concept named Space City method (Georgian patent certificate #1538).[2] The idea is to use and cover less ground and give the space below the building back to nature. The architect's reference was a forest: the cores are like the trunk, the horizontal parts the crowns. Between the earth and crowns there is a lot of free space for other living beings, which create one harmonious world with the forest. The Space City method is based on the same principle. This is meant to create an experience of well-being and comfort.

The concept that the landscape or nature "flows" through under the building was used by other architects, too. Le Corbusier worked theoretically on the "house on pilotis" and realized this idea for example from 1947 on in the Unité d'Habitation. Frank Lloyd Wright used a similar idea at Fallingwater in 1935. Glenn Murcutt used the proverb "touch this earth lightly" literally in some of his designs. A current example is the Musée du quai Branly by Jean Nouvel in Paris, where a garden lies beneath a building."
« Letzte Änderung: 11. Dezember 2016, 22:31:23 Nachmittag von herb66 »
Gespeichert