Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslnge

Autor Thema: [MOC] Tempesta GT-1  (Gelesen 167 mal)

DrOverhead

  • Newbie
  • *
  • Beitrge: 40
[MOC] Tempesta GT-1
« am: 22. August 2018, 00:12:33 Vormittag »

Hallo Leute, hab mal wieder einen 14-Noppen breiten Rennwagen gebaut.

Gibts nicht viel dazu zu sagen, ca,. 960 Teile, funtionierende Steuerung ohne reibende Reifen (  ;) ), Tren, Motorhaube und Fronthaube aufmachbar, V8-Motor, etc. Seht ihr eh alles!  :P

Ich nenne Ihne den ''Tempesta GT-1'', also ein fiktionaler Italienischer Sportwagen der in einen GT-1 Rennwagen umgebaut wurde. (Tempesta heiss brigens soviel wie Sturm, Unwetter, Gewitter)

Ich hoffe er gefllt euch.  :D

















« Letzte nderung: 22. August 2018, 00:16:53 Vormittag von DrOverhead »
Gespeichert

Znarfi2

  • Teensietown sky marshal
  • Moderator
  • Megafig
  • *****
  • Beitrge: 2220
    • Znarfi2s Facebook-Profil
Re: [MOC] Tempesta GT-1
« Antwort #1 am: 22. August 2018, 15:10:14 Nachmittag »


Hi


wieder mal eine starke Ausgabe von dir.


Ich entdecke jede Menge coole Details und Designelemente, die Lftungsschlitze in der Motorhaube (...), die seitlichen Lufteinlsse, der Rahmen des berrollbgels, die aufgehngte Frontschrze... Und das mit interessanten Bautechniken.


Einzig bei der totalen Seitenansicht kommen dieses Mal bei mir Zweifel auf...
Die Motorhaube vorn ist enorm lang, hat enorme Lftungsschlitze, wir haben hier aber einen Mittelmotor. Das Heck, wo der Mittelmotor liegt, ist in Relation zu klein und zu kurz geraten, ich wrde bei einem echten Fahrzeugentwurf darauf hinweisen, dass vorne zu viel Schnickschnack ist (die lange Motorhaube erfllt kaum eine Funktion, bedarf aber viel Materials und v.a. GEWICHT. Der Motor hinten droht jedoch schnell zu berhitzen, da mutmalich nicht genug Luft zugefhrt und nicht genug Abluft (Wrme!) abgefhrt werden kann.


Vgl. die Designs bei Ferrari F40, F50 und besonders F288 GTO, speziell die Verteilung Front/Heck und die Abluftffnungen


Mir ist aber auch vollkommen klar, dass du hier schon mal wegen des Baumaterials Kompromisse machen muss, bei realen Vorbildern hast du hauchdnne Kotflgel ber den Vorderreifen, du musst hingegen zu dem 1brick dicken Halb-Bogen greifen. Dadurch entsteht diese massive Fahrzeugfront. Es ist nicht leicht und du hast einen Super Job gemacht mit einem schnen Rennwagen, die sthetik und das Gespr fr diese Fahrzeuge hast du uns sowieso schon bewiesen.
 8)



Gespeichert
Vor meinen Nachrichten denkt man sich ein "Hallo, [Hier deinen Namen einsetzen]" und am Ende stelle man sich vor: "Liebe Gre, Franz."

DrOverhead

  • Newbie
  • *
  • Beitrge: 40
Re: [MOC] Tempesta GT-1
« Antwort #2 am: 22. August 2018, 16:26:30 Nachmittag »


Einzig bei der totalen Seitenansicht kommen dieses Mal bei mir Zweifel auf...
Die Motorhaube vorn ist enorm lang, hat enorme Lftungsschlitze, wir haben hier aber einen Mittelmotor. Das Heck, wo der Mittelmotor liegt, ist in Relation zu klein und zu kurz geraten, ich wrde bei einem echten Fahrzeugentwurf darauf hinweisen, dass vorne zu viel Schnickschnack ist (die lange Motorhaube erfllt kaum eine Funktion, bedarf aber viel Materials und v.a. GEWICHT. Der Motor hinten droht jedoch schnell zu berhitzen, da mutmalich nicht genug Luft zugefhrt und nicht genug Abluft (Wrme!) abgefhrt werden kann.


Vgl. die Designs bei Ferrari F40, F50 und besonders F288 GTO, speziell die Verteilung Front/Heck und die Abluftffnungen

Erst mal Danke fr die richtig guten Argumente!  ;D

Hierzu bedarf es etwas an Erklrung. Diese Menge an Lftungsschlitze an der Front ist auch bei Mittelmotorfahrzeugen im Rennsport anzutreffen und absolut nicht unblich, Fakt ist den Luftstrom durch den Frontkhler kann man nicht effizient genug gestalten, mehr ist hier tatschlich besser da dieser die Hauptlast fr die Motorenkhlung trgt. Wenn es die Aerodynamik nicht zu sehr negativ beeinflusst, sprich Luftverwirbelungen durch die Abluft, sollte man diese so zahlreich und gross gestalten wie nur mglich. Nebenbei ist auch Teil der Abluft der Bremsen und berdruck der Radksten mit dabei. Und ich finde echt nicht dass diese 6 Wedges jetzt so extrem sind.

Das Kurze Heck, welches aber tatschlich genauso lang wie das des LEGO F40 ist, lsst sich dadurch erklren dass hier ein V8 das Heck sein Zuhause nennt, die Langen Hecks die wir von Mittelmotorwagen gewohnt sind, sind oft durch massive V10 oder V12 so lang. Hier im LDD mein Modell im Vergleich mit dem LEGO F40.



Die etwas lngere Front, oder wie es im Rennsport ''Overhang'' (Bodywork vor der Frontachse) genannt wird hat zwei Grnde, erstens fand ich es optisch ansprechend da ich nicht nur einen Klon eines F40 oder hnlichen Wagen erstellen wollte, zweitens erlaubt die Lange Front einen Grsseren Frontsplitter und daher eine grssere Flche mit Unterdruck die zu Anpressdruck fhrt genau dort wo ein Mittelmotorwagen ihn am dringensten Bentigt - An der Front. Dadurch wre auch das minimal erhhte Gewicht an der Front (Carbon wiegt wenig) eher ein Vorteil als ein Nachteil da es die Gewichtsberteilung gnstig beienflusst die ja bei solchen Wgen meist 40/ 60 ist was dann zu Untersteuern fhrt. Den Khler den man dann so weit nach vorne wie mglich baut hat auch diesen Effekt. Dazu kommt auch noch die Hebelwirkung je weiter das Gewicht vor der Frontachse sitzt.

Der Maserati C12 ist ein Mittelmotorwagen und der hat eine recht lange Front.  :D Und man mchte auch bitte die Motor- Lftungsschltze des Maseratis beachten die in Grsse und Form hnlich wie die bei meinem Modell sind.



Und hier der neue Ford GT, sehr grosse Lftungsschlitze an der Front:



Hoffe das erklrt meine Designentscheidungen.  ;)
« Letzte nderung: 22. August 2018, 17:22:02 Nachmittag von DrOverhead »
Gespeichert

Znarfi2

  • Teensietown sky marshal
  • Moderator
  • Megafig
  • *****
  • Beitrge: 2220
    • Znarfi2s Facebook-Profil
Re: [MOC] Tempesta GT-1
« Antwort #3 am: 22. August 2018, 16:51:44 Nachmittag »


Dann ziehe ich jetzt ganze im Stile eines Niki Lauda meine Kappe und verneige mich nun nach deinen vordergrndigen Bauknsten auch vor deinem Hintergrundwissen!


Die Motorhaube beim Tempesta kam nir halt sehr lang vor, neben dem F40 ist das gar nicht mehr so arg, aber man sieht auch, was eine Noppe ausmacht.
Beim F40 ist brigens dieser schmale Grat oberhalb des Radkastens besser gelungen, da wird aber auch ein anderes Teil beim Bogen verwendet.


Am Ende des Tages ist es dein Auto und ein sehr gelungenes Moc fr den Schaukasten im Wohnzimmer.
Gespeichert
Vor meinen Nachrichten denkt man sich ein "Hallo, [Hier deinen Namen einsetzen]" und am Ende stelle man sich vor: "Liebe Gre, Franz."

Znarfi2

  • Teensietown sky marshal
  • Moderator
  • Megafig
  • *****
  • Beitrge: 2220
    • Znarfi2s Facebook-Profil
Re: [MOC] Tempesta GT-1
« Antwort #4 am: 22. August 2018, 16:55:00 Nachmittag »

Nachtrag: Das ist halt auch das schne an deinen Modellen: Du baust glaubwrdige Dinge, obwohl sie im wesentlichen deiner Phantasie entspringen.
Gespeichert
Vor meinen Nachrichten denkt man sich ein "Hallo, [Hier deinen Namen einsetzen]" und am Ende stelle man sich vor: "Liebe Gre, Franz."

DrOverhead

  • Newbie
  • *
  • Beitrge: 40
Re: [MOC] Tempesta GT-1
« Antwort #5 am: 22. August 2018, 17:16:25 Nachmittag »


Dann ziehe ich jetzt ganze im Stile eines Niki Lauda meine Kappe und verneige mich nun nach deinen vordergrndigen Bauknsten auch vor deinem Hintergrundwissen!


Die Motorhaube beim Tempesta kam nir halt sehr lang vor, neben dem F40 ist das gar nicht mehr so arg, aber man sieht auch, was eine Noppe ausmacht.
Beim F40 ist brigens dieser schmale Grat oberhalb des Radkastens besser gelungen, da wird aber auch ein anderes Teil beim Bogen verwendet.


Am Ende des Tages ist es dein Auto und ein sehr gelungenes Moc fr den Schaukasten im Wohnzimmer.

Danke.  :D Ja das stimmt, das Teil beim F40 sieht besser aus aber in diesem Fall musste ich den Bogen #15967 whlen da ich eine Lenkung eingebaut habe, der Radkasten kann da nicht solche Minimalabmessungen wie beim F40 haben. Aber fr mich ein kleiner Kompromiss, ich stehe total auf Lenkung bei Modellen in dieser Grsse.  :)
Gespeichert

DrOverhead

  • Newbie
  • *
  • Beitrge: 40
Re: [MOC] Tempesta GT-1
« Antwort #6 am: 24. August 2018, 23:27:15 Nachmittag »

Hab mir die Kritik nochmal zu Herzen genommen und ein paar Vernderungen durchgefhrt. Bodenfreiheit um 1 Platte erhht, Hecklnge um 1 Noppe vergrssert, seitliches Fenster um 1 Noppe vergrssert, besserer Frontsplitter. Gefllt mir jetzt deutlich besser.   :hello2:





Gespeichert

Znarfi2

  • Teensietown sky marshal
  • Moderator
  • Megafig
  • *****
  • Beitrge: 2220
    • Znarfi2s Facebook-Profil
Re: [MOC] Tempesta GT-1
« Antwort #7 am: 26. August 2018, 18:25:23 Nachmittag »

Gefllt mir jetzt deutlich besser.   :hello2:



Mir auch!  :hello2: Das optische Verhltnis zur Front ist jetzt deutlich ausgeglichener, aber auch die anderen Manahmen bringen einiges im Gesamtbild. Schn finde ich die Rillen auf der Heckoberseite.
Gespeichert
Vor meinen Nachrichten denkt man sich ein "Hallo, [Hier deinen Namen einsetzen]" und am Ende stelle man sich vor: "Liebe Gre, Franz."

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 3844
Re: [MOC] Tempesta GT-1
« Antwort #8 am: 26. August 2018, 19:09:05 Nachmittag »

Ich bin GSD an totaler Laie und sehe nur, dass Dir das Bauen Spa macht. Ich finds auch cool, dass Du auf ein paar Kritikpunkte von Znarfi eingegangen bist und schlielich selbst auch zufriedener bist. Bewahrt Euch Euren Enthusiasmus, Dr. O beim Bauen und Znarfi bei der Kritik.  :)
Gespeichert

Znarfi2

  • Teensietown sky marshal
  • Moderator
  • Megafig
  • *****
  • Beitrge: 2220
    • Znarfi2s Facebook-Profil
Re: [MOC] Tempesta GT-1
« Antwort #9 am: 26. August 2018, 19:33:33 Nachmittag »

Bewahrt Euch Euren Enthusiasmus, Dr. O beim Bauen und Znarfi bei der Kritik.  :)



Wenn ich schon selbst nichts liefere...  ::)
Gespeichert
Vor meinen Nachrichten denkt man sich ein "Hallo, [Hier deinen Namen einsetzen]" und am Ende stelle man sich vor: "Liebe Gre, Franz."

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 3844
Re: [MOC] Tempesta GT-1
« Antwort #10 am: 26. August 2018, 20:51:15 Nachmittag »

Bewahrt Euch Euren Enthusiasmus, Dr. O beim Bauen und Znarfi bei der Kritik.  :)



Wenn ich schon selbst nichts liefere...  ::)

Filmkritiker machen auch selbst keine Filme.
Gespeichert