Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslnge

Autor Thema: [MOC] Lions Tower  (Gelesen 366 mal)

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 4800
[MOC] Lions Tower
« am: 18. April 2020, 22:38:27 Nachmittag »

Nach meinen Dark Ages war mein erstes MOC ein Turm, den ich einfach vllig planlos von unten nach oben gezogen habe und Teile verwendet habe, die ich halt zu Hause hatte. Das ist wie ein dreidimensionales Mosaik, also Muster bauen. Diesmal war es nicht viel anders, nur dass sich mein Steine-Vorrat seitdem grundlegend gendert hat, in jeglicher Hinsicht.  :D

Da der Junior stndig seinen PC braucht (nicht nur fr die Schule), konnte ich auch nicht so hin, um in studio etwas zu planen, deshalb war es wieder einmal an der Zeit, richtig zu bauen. Mit dem Materialvorrat auskommen, nichts dazu bestellen war angesagt. Wenn es von einem Teil nicht 6, 12 oder 24 in einer Farbe gab, kam es nicht zum Zug.

Auslsend fr die Form war die Kirche gegenber vom Westbahnhof, die einen achteckigen Grundriss hat. Aufgefallen ist mir die, als ich mich vor einigen Wochen mit Adam und Stefan Rakete im Westend getroffen hab. Die Idee war geboren, einmal nicht nachzubauen, sondern einen mehreckigen Grundriss fr ein eigenes Kirchen-MOC zu whlen. Ich hab mir das gleich so ausgemalt, dass ich viele keine Trmchen an den Seiten machen werde, usw. Dann hatte ich ja diese Gotik Giebel bei der Sisi-Kapelle und das war der Grund, warum es unten in dieser Richtung losging, auch eine farbige Glastr hab ich gemacht, von der ich mir nicht mehr sicher bin, ob sie jetzt noch dazu passt. Das Fliesenmuster am Boden war furchtbar, das konnte ich einigermaen gut noch austauschen, trotzdem sieht man noch weie Rnder, die aber auszuhalten sind. Das allererste Teil, abgesehen von der Baseplate, war eine dreieckige weie Fliese, die jetzt nicht mehr vorkommt.

Ich hab beim nach oben Bauen einfach geschaut, soviel Steinetypen wie mglich einzusetzen, damit es beim Bauen nicht langweilig wird. Ich gehr ja zu den Leuten, die nicht wahnsinnig gern Wiederholungen bauen, obwohl ich das irgendwie stndig tue  ???. Hier ist alles weitgehend symmetrisch und alles war entweder 6x (selten), 12x (am hufigsten) oder 24x (zum Glck selten) anzubringen. Zum Ausgleich hab ich unterwegs den 6-eckigen Grundriss verkippt, sodass die Ecken die Seiten abgelst haben und vice versa.

Nachdem ich den Ziegelbau in Grau oben fertig hatte, der aus dem ganzen Unkraut herausgewachsen ist, um nach oben etwas Ruhe in das MOC zu bringen, hatte ich eine ernste Schaffenskrise, die von Freitag Abend bis Samstag Mittag gedauert hat. Zuerst habe ich mir eingebildet, ich msste etwas reversed engineered  :wave: einbauen und die Bauweise upside down fortfhren, das hat nirgends hingefhrt und ich hab wieder normal weitergebaut und dafr sogar ganz kurz fr ein Element im studio geplant (mit Teilen, die ich natrlich nicht gengend in der Farbe hatte  :angry4:). Das Ergebnis war so toll, dass ich den ganzen Kranz vom Turm genommen hab und aus rger verkehrt herum drauf gelegt hab. Pltzlich sah das gar nicht mehr so schlecht aus und es haben sich Gesichtszge eine Lwen herauskristallisiert, die so alles andere als geplant waren. Mit ein paar Mudguards und einer neuen Farbe fr die Augen habe ich schlielich die Lwengesichter perfektioniert, auf halben Weg durch die Kpfe wieder die upside-down-Bauweise auf richtig gedreht, und ihnen noch diese Krnchen als Turmabschluss aufgesetzt. Die Lwenkpfe haben dann solchermaen aus meinem Corona-Tower einen Lionstower gemacht (noch eine Kurve gekratzt).

Ganz zum Schluss sind mir noch diese Trmchen ber geblieben, die ich weiter unten nicht gebraucht hab und die noch herumgekugelt sind. Die geben dem Turm noch mal eine kleine Abwechslung, indem es im Zenit nur 4 davon gibt und so das 6- bzw. 12-Eck aufgelst wird. Cool, was? Ich bin ganz begeistert von mir.  ;D ;)

Danke auch an SJK, der mir unterwegs noch Ideen zur Steineverwendung geliefert hat; die Rhrchen aus Stangerln und Teleskopen sind so entstanden und dazu gekommen.       

Eine knappe Woche Lebensfreude hab ich in meinen Tower investiert. Jetzt muss ich mir berlegen, was ich alles Dank Corona vermisse, um am Wettbewerb teilnehmen zu knnen. Wird wohl etwas Persiflierendes werden mssen   ;D

Die Fotos sind leider nicht besonders.


















« Letzte nderung: 19. April 2020, 07:11:16 Vormittag von herb66 »
Gespeichert

Mike

  • human-cyborg relations
  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 4037
    • @mike's mindstorms
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #1 am: 20. April 2020, 08:33:31 Vormittag »

Herb

Na DAS ist ja mal was anderes! ;D
Aber irgendwie beeindruckend!

... allerdings den Lwen, den seh ich nicht! ;)

lgM

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 4800
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #2 am: 21. April 2020, 06:44:15 Vormittag »

Danke fr die Likes.

... allerdings den Lwen, den seh ich nicht! ;)

Zuerst hatte ich diese Fantasy-Zinne, die mir zu flach rausging und einfach nicht ordentlich auf den Turm gepasst hat.

Dann habe ich umgedreht und hab mir halt eingebildet, dass es dann wie eine breite Schnauze von einem Tier aussah, mit einem Bart, zugegebenermaen mehr ein Ziegen- als ein Lwenbart, aber auch Lwen haben Brte (und Ziegen nicht so breite Schnauzen. Notfalls ist es eine Liege oder ein Zwe).

Ich habe aber absichtlich am ersten Teil nichts verndert, wie zb die eingeklappten Dreiecksfliesen weggelassen.
Darauf gebaut habe ich dann die Mudguards und die Augen und ein bisschen struppiges Fell ber die Augen, sowie Ohren.

Vielleicht erkennt man es am Turm in Wirklichkeit besser als auf den Bildern, vielleicht bilde auch nur ich mir den Lwen ein, aber what shalls, sind die Lwen halt, fr die, die sie oben nicht sehen, (unsichtbar) im Turm wohnhaft.





Ist halt ein alter Lwe, vielleicht sollte ich doch noch ein bisschen Mhne li und re andeuten, gibts aber kaum mehr Platz zwischen den Kpfen.


« Letzte nderung: 21. April 2020, 06:54:59 Vormittag von herb66 »
Gespeichert

Mosaik

  • Minifig
  • **
  • Beitrge: 190
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #3 am: 21. April 2020, 09:36:56 Vormittag »

"Zuerst hatte ich diese Fantasy-Zinne, die mir zu flach rausging und einfach nicht ordentlich auf den Turm gepasst hat." - mein erster Gedanke war, genau diese "Lwen" (30274) fehlen da.
Gespeichert

Peter P.

  • Minifig
  • **
  • Beitrge: 74
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #4 am: 21. April 2020, 11:10:40 Vormittag »

Hehe ein ungewohntes Moc von dir! Etwas unruhig, vorallem der mittlere Bereich gefllt mir.
Hatte zuletzt auch ein achteckiges Gebude probiert (Diokletians Mausoleum), aber ich scheitere am Grundri.
Ebenso fr Runde Gebude (rmische Tempel) da fehlt mir leider das Know-how.
LG Peter

Gespeichert

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 4800
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #5 am: 21. April 2020, 11:38:35 Vormittag »

"Zuerst hatte ich diese Fantasy-Zinne, die mir zu flach rausging und einfach nicht ordentlich auf den Turm gepasst hat." - mein erster Gedanke war, genau diese "Lwen" (30274) fehlen da.



Aber selbst gemacht sind sie doch viel schner.
Das wr, wie wenn ich Pickerl verwenden wrd, also ein Eingestndnis an das eigene Unvermgen. Da ist mir lieber, keine erkennt die Lwen auer mir.  ;D ;)

- - -

Den Grundriss kann man mit solchen Gelenksplatten relativ leicht bewerkstelligen, richtig problematisch ist meist das Dach dann.



Oft muss man dann auch noch die Form ein wenig eindrcken, sodass kein 100% richtiges regelmies Vieleck rauskommt, aber sonst ist uU das Gebude nur an wenigen Studs auf der Grundplatte fixiert. Wenn man nicht zu viel eindrckt, sondern maximal einen halben stud, merkt das hernach niemand.

links und rechts leicht eindrcken

Je grer das Gebude, desto mehr Gelenksspalten hast du halt auch, aber man muss LEGO auch LEGO sein lassen knnen. Besser die Spalten als immer nur 4 Ecken. Man kann auch probieren Panele an den Kanten anzusnoten, um es ein wenig abzumildern, aber dann sind wieder die Wnde nicht gleich lang. Man muss einfach abwgen, was nachher wirklich strt.
« Letzte nderung: 21. April 2020, 12:32:06 Nachmittag von herb66 »
Gespeichert

Mosaik

  • Minifig
  • **
  • Beitrge: 190
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #6 am: 21. April 2020, 13:03:43 Nachmittag »

ich find die zierelemente sind kein eingestndnis von unvermgen. es gibt die bausteine, warum also auch nicht nutzen ggf. halt zusatzlich zum selbstgebauten lwen. von chima gabs ein paar nette gebaute lwenkopfe :)
Gespeichert

Peter P.

  • Minifig
  • **
  • Beitrge: 74
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #7 am: 21. April 2020, 13:24:29 Nachmittag »

Danke Herb66, ja die grundlegende Bauweie ist mir klar.
Aber hier sind 2 Achtecke aussen und innen.
Das Innere htt ich ja noch hinbekommen, aber das 2te inkl. der Sulen im richtigen Abstand bersteigt meinen aktuelle Fhigkeit bzw Gedult. Das gleiche bei den Rundtempel Aussen und Innen Ring.

Werd wohl vorerst wieder mal ne Burg bauen hehe

Vielen Dank

Falls sich jemand der Herausforderung stellen mag hier ein paar Bilder.
  https://www.picdrop.com/foto-wagner/r7xrLw57JG
Gespeichert

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 4800
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #8 am: 21. April 2020, 14:17:49 Nachmittag »

Ich glaub der einfache Unterschied liegt darin, dass ich nur auf 2 Seiten fixiere und du auf 4.
Gespeichert

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 4800
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #9 am: 21. April 2020, 18:25:18 Nachmittag »

ich find die zierelemente sind kein eingestndnis von unvermgen. es gibt die bausteine, warum also auch nicht nutzen ggf. halt zusatzlich zum selbstgebauten lwen. von chima gabs ein paar nette gebaute lwenkopfe :)

Ich wrd die in einem cc-modul einbauen oder in ein Wettbewerbsmodul.
Da ich aber eh nicht mind. 6 davon hab, htten die schon deshalb nicht in mein MOC gefunden. Nachtrglich knnte ich mir vorstellen, sie ganz unten einzubauen, jeweis 2 pro Seite, also 12 insgesamt. Aber ganz unten habe ich noch nicht mal ansatzweise an Lwen gedacht.  ;)
Gespeichert

lord_tarris

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 1713
    • lord_tarris
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #10 am: 21. April 2020, 22:50:20 Nachmittag »

Ich glaub der einfache Unterschied liegt darin, dass ich nur auf 2 Seiten fixiere und du auf 4.

hatte das "Problem" auch bei meinem Oktogon fr die Kathedrale - fixieren im Raster geht nur in einer Achse, alle anderen Seiten sind nur tws einhngbar, mittels jumper-plates, und das verursacht auch Spannungen.
da bruchtest halbierte Plates so wie diese hier, aber dann hast keine Verbindung mehr 

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 4800
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #11 am: 21. April 2020, 23:31:54 Nachmittag »

Ich glaub der einfache Unterschied liegt darin, dass ich nur auf 2 Seiten fixiere und du auf 4.

hatte das "Problem" auch bei meinem Oktogon fr die Kathedrale - fixieren im Raster geht nur in einer Achse, alle anderen Seiten sind nur tws einhngbar, mittels jumper-plates, und das verursacht auch Spannungen.
da bruchtest halbierte Plates so wie diese hier, aber dann hast keine Verbindung mehr 

Interessant. Diese Plttchen wrde ich mir auch als Fliese wnschen.
Gespeichert

lord_tarris

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 1713
    • lord_tarris
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #12 am: 22. April 2020, 00:41:08 Vormittag »

ja, herb - von dieser 1,5 noppen sorte htte ich gerne mehr

lord_tarris

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 1713
    • lord_tarris
Re: [MOC] Lions Tower
« Antwort #13 am: 22. April 2020, 00:46:37 Vormittag »

und:
ich hoffe natrlich, wie viele andere auch, dass wir irgendwann wieder Ausstellungen haben werden, bei denen man dann auch ein solches "ausgefallenes" werk von dir in echt bestaunen darf.

weil es sich dann auch leichter darber diskutiert, was dich inspiriert hat. ich seh da nmlich auch wieder Ideen die mich inspirieren   :)