Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

:wave: [LGOe] Fantreffen :occasion14:

Autor Thema: [Bautechniken] SNOT  (Gelesen 6503 mal)

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
[Bautechniken] SNOT
« am: 07. August 2022, 09:36:28 Vormittag »

Studs not on top - Noppen nicht nach oben.

Immer mehr von dieser SNOT Technik sieht man in offiziellen LEGO Sets. Zu recht, denn sie bieten mitunter erstaunliche Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Bauen (=Stein auf Stein).

Bei der SNOT Technik, wie ganz oben angeführt, werden Steine bewusst teils über Kopf eingebaut. Damit erreicht man Formen, die sonst nicht gebaut werden könnten, dadurch kann man noch detaillierter bauen. Und teilweise bietet die SNOT Technik auch die Möglichkeit mehr Stabilität in das Modell zu bekommen.

Wer also seine Bauskills erweitern möchte, kommt an der SNOT Technik nicht vorbei. Ich möchte hier versuchen ein paar Beispiele kurz darzustellen.

Zu Anfangs etwas Geometrie, die wir für SNOT benötigen:

5 verbundene Platten aufgestellt sind so breit/ lang wie ein Stein mit zwei Noppen.



Daraus kann man nun immer ein Vielfaches nehmen und damit arbeiten.

Zum Beispiel könnten wir jetzt hergehen und diese Erkenntnis nehmen und so etwas bauen:



to be continued...

Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #1 am: 07. August 2022, 11:20:14 Vormittag »

Soweit so gut. Jetzt können wir erstmal einfache SNOT-Technik anwenden, wichtig ist, dass man bei dem bisher beschriebenen immer die 2 Noppen Breite multipliziert - dann kann nix schiefgehen ;)

Sehen wir uns eine Noppenbreite mal genauer an.



Hier sehen wir, dass diese 2 1/2 Platten breit ist.

Sehen wir uns einmal ein paar Teile an:



Der Bracket, ganz links im Bild, hier hat die Snotplatte - ich nenn die mal so - die Breite einer 1/2 Platte.
Der brick Modified with Stud on one side hat natürlich die Dimension einer Noppe, mit dem Zusatz, dass die seitliche Noppe, die wir benötigen für STUD gleich vorhanden ist.
Der Stud ist so angebracht, dass eine gesnotete Platte oben bündig abschließt und unten einen Spalt von 1/2 Platte belässt.



Komplizierter wird es mit dem Lampenstein, der ist an der schmalen Seite genau 2 Platten breit.

Ein Teil, das seit den 80ern nicht mehr so produziert wird ist die Plate, Modified 1 x 1 with Light Attachment mit einem dünnen Ring. Dieser ist genau 1/2 Platte dick. Gibt man da jetzt links und rechts je eine Platte drauf, erhält man die breite einer Noppe.
Ganz rechts im Bild ist die aktuelle Version dieses Steines zu sehen. Hier ist das Ergebnis mit je einer Platte auf jeder Seite, dass es breiter als eine Noppe ist. Aber...



Die neue Version dieser Plate, Modified 1x1 with Light Attachment mit dickem Ring hat die Besonderheit, wenn man auf beiden Seiten eine Platte anbaut, die Höhe eines Bricks erhält.

« Letzte Änderung: 09. August 2022, 20:11:46 Nachmittag von kofi »
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #2 am: 08. August 2022, 18:09:12 Nachmittag »

Sehen wir uns einmal den Lampenstein an.

Mit seiner Dicke von 2 Platten können wir ihn liegend einbauen und haben keine Probleme bei der Höhe. Die Noppe auf der Vorderseite sind plan mit den normal verbauten Steinen.



Die Unterseite des gesnoteten Lampensteines steht 1/2 Platte vor.



Setzen wir zwei Lampensteine verdreht aufeinander, haben wir auf beiden Seiten in Verbindung mit einer Platte die Möglichkeit eine Noppe zu nutzen, noch dazu sind die Kanten plan.



Verbinden wir den Brick modified with Stud on one Side mit dem Lampenstein, bilden die beiden Noppen der Steine genau den Abstand einer 2er Platte. Warum? Wie wir oben gelesen haben, ist die Breite einer Noppe 2 1/2 Platten. Dadurch, dass der Brick Modified 3 Platten hoch ist und wir ihn auf den 2 Hohen Lampenstein raufsetzen ergeben diese in Summe 5 Platten Höhe = 2 Noppen (2x 2 1/2)
Oder anders gesagt: Der Brick Modified hat seine abstehende Noppe so angebracht, dass sie oben bündig ist, unten bleibt 1/2 Platte frei. Diese addieren wir mit dem 2 Platten hohen Lampenstein und wir erhalten in Summe die 5 Platten Höhe für die 2 Noppen Breite.
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:



Es gibt bestimmt noch mehr Kombinationsmöglichkeiten dieser Steine, im nächsten Schritt sehen wir uns noch ein paar Alternativen dazu an...
« Letzte Änderung: 09. August 2022, 17:23:07 Nachmittag von kofi »
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #3 am: 09. August 2022, 16:40:28 Nachmittag »

Wenn wir uns die Brackets etwas näher ansehen, fällt auf, dass die Brackets 1x2 - 2x2 recht pflegeleicht sind.
Hinter den Brackets verschwinden 4 Plates oder, wie abgebildet, 1 Plate und 1 Brick.
Gesnotet ist, wie bereits angesprochen, die Snotplatte 1/2 Plate dick, somit erhält man mit dem Anbau von 2 Plates eine "Tiefe" von 2 Noppen.



Diesen Bracket gibt es in zwei Ausführungen, einmal mit der Snotplatte nach unten und einmal nach oben. Diese beiden können beliebig miteinander kombiniert werden. Zu achten ist lediglich darauf, dass jeder Bracket 4 Plates "Füllmaterial" benötigt, bevor man weiter anbaut.

Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #4 am: 10. August 2022, 17:13:10 Nachmittag »

Wenn wir uns die kleineren Ausgaben dieser Brackets ansehen fällt auf, dass diese 2 1/2 Platten hoch sind.



Die Gegenstücke dieser Brackets passen wieder zusammen und ergeben in Summe die 5 Platten, die benötigt werden um 2 Noppen zu snoten.



Auch wenn die beiden Brackets anders herum zusammengesteckt werden können die 2 Noppen gesnotet werden. Einzig muss man bedenken, dass man dadurch oberhalb und unterhalb 1/2 Platte Überstand hat.



Wir sehen also diese Brackets 1x2 sind 2 und 1/2 Platten hoch und die Noppe zum snoten ist schön mittig ausgerichtet.

Natürlich gilt dasselbe für die noch kleineren Brackets, wie nachfolgend ersichtlich.


Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

markus1984

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 1920
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #5 am: 10. August 2022, 18:16:36 Nachmittag »

Echt spitze von dir den Beitrag zu machen  :hello2:

Bei snot gibts mittlerweile so viele Varianten da vergisst man die Hälfte  :D

Danke für die Mühe  :hello2:

Goodiegoodie

  • Brickheadz-Fan
  • Vereinsmitglieder
  • Maxifig
  • ***
  • Beiträge: 344
  • „Man ist nie zu alt für eine glückliche Kindheit!“
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #6 am: 10. August 2022, 18:47:18 Nachmittag »

Danke, Kofi!
Snoten ist für mich immer noch ein Buch mit sieben Siegeln.
Gespeichert

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #7 am: 10. August 2022, 18:52:48 Nachmittag »

Danke euch für die Kommentare!
Ich dachte am Anfang selber nicht, dass es da so viel darüber zu sagen gibt. Ist alles recht mathematisch ableitbar - das hab ich bisher auch in dem Ausmaß nicht wahrgenommen!

Und vergessen tu ich auf jeden Fall einiges! Aber ich hab noch einiges ;)

Außerdem lohnt sich ein Blick in die bisherigen Kommentare, denn immer wieder find ich was, das zu den bereits geposteten Themen dazu passt...
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #8 am: 11. August 2022, 16:42:04 Nachmittag »

Ich möchte noch einmal kurz zurückkommen auf den brick, modified with studs on side. Den gibt es in nahezu jeder beliebigen Ausführung. Hier ein paar Beispiele:



Bei dem 1 Brick hohen Snot Steinen ist, wie schon erwähnt, eine Noppe 1/2 Platte höher angesetzt.



Bei den 2 Snotnoppen hohen Steinen ist das nicht der Fall! Hier ist der Stein 2 Noppen, also 5 Platten hoch!



Der Brick modified 1x1, with stud on one side möchte ich kurz noch näher beleuchten.
Um hier eine Plate zu snoten, müssen wir mindestens eine 3er Platte nehmen (abgesehen von der 1er ;) ). Da die 1/2 Platte unten an Höhe verfügbar ist, werden lediglich zwei Platten zwischen den Steinen benötigt und man erreicht den gewünschten Effekt der gesnoteten Platte.



Lediglich 1/2 Platte bleibt unten "Luft", die oftmals ärgerlich sein können. Hier kann man sich mit einem Panel behelfen.



Leider passt das Panel von der Tiefe nicht, da es 2 Platten tief ist - jenes Teil, das wir nutzen wollen. Uns geht also 1/2 Platte ab, die wir anders "füllen" müssen. Zum Beispiel könnte man das Panel um 90 Grad drehen...



... oder man snotet munter drauf los ;)

« Letzte Änderung: 11. August 2022, 17:23:56 Nachmittag von kofi »
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #9 am: 12. August 2022, 15:54:54 Nachmittag »

Plate 2x2x2/3 with 2 horizontal knobs.
Dieses Teil ist 2 Platten hoch. Wenn wir also eine Platte snoten haben wir 1/2 Platte Überstand oben.



Wollen wir zwei dieser Teile benutzen müssen wir 3 Platten dazwischen geben - 1/2 für den Stud der unteren Platte und dann nochmal 2 1/2 für den Stud dazwischen.



Gibt man zwei dieser Teile verkehrt - also Unterseite auf Unterseite - aneinander, kann eine 2 Noppen breite Platte angebaut werden. Auf beiden Seiten bleibt die 1/2 Platte Überstand.

Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #10 am: 13. August 2022, 09:29:08 Vormittag »

Wenn wir jetzt die bereits besprochenen Steine nicht isoliert sehen, sondern die Eigenschaften der einzelnen Typen kombinieren...

Wir können zum Beispiel die fehlende 1/2 Platte der Plate Modified mit der zusätzlichen 1/2 Platte des Brick Modified kombinieren und eine 2 Noppen lange Platte problemlos snoten:



Eine Slope curved hat eine Tiefe von 2 Platten wobei eine Platte zum auf der Unterseite frei ist...



Wir nutzen hier die 1/2 Platte Überstand des Bracket und des Lampensteines...



Die Käseecken sind 1 1/2 Platten hoch...



Mit Bricks modified und einem Bracket erreichen wir, dass die Käseecken bündig verlaufen...



Möchten wir einen Verlauf von 1/2 Platte erzeugen, hilft uns die Kombination Plate Modified und Brick Modified:

« Letzte Änderung: 13. August 2022, 13:17:13 Nachmittag von kofi »
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #11 am: 14. August 2022, 09:37:46 Vormittag »

Spätestens mit dem vorigen Post sind wir tiefer in der Materie SNOTen drin. Wir haben uns hauptsächlich über das Thema 1/2 Platten, dessen Auswirkungen und wie wir damit Bauen können befasst.

Es gibt aber neben den 1/2 Platten auch 1/4 Platten!

Dabei hilft uns die Jumper Plate! Hier sehen wir, dass links und rechts 1 1/4 Platten Spiel sind. Eine Kurze Rechenaufgabe: Der aufgesteckte Lampenstein ist 2 1/2 Platten breit (wie wir ja schon gelernt haben), dazu kommen links und rechts jeweils 1 1/4 Platten, ergibt in Summe die 5 Platten für die 2 Noppen breite Jumper Plate.



Der Vesatz von 1/4 Platten ist mit der Jumper Plate somit kein Problem. Von links nach rechts gesehen, wiederholt sich der Aufbau jeweils immer um 1 Platte verringert. Somit könnte nach links die Reihe unendlich fortgesetzt werden.



Wollen wir den Spalt links und rechts der Jumper Plate mit dem Lampenstein schließen, bleibt mit den bisher erlernten SNOT-Techniken immer der Spalt von 1/4 Platte. Auch mit den Brackets ist da kein Durchkommen, denn die sind ja 1/2 Platte dick.



Die Lösung sind Hinges! Vor allem die Hinge Brick 2x2 Top Plate (ganz links im Bild) aber auch der Hinge Brick 1x2 Base helfen uns hier weiter.



Die Hinge Brick 1x2 Base ist 2 1/4 Platten hoch. Somit bleibt für die Hinge Brick 2x2 Top Plate noch 1/4 Platte in deren Dicke.



Somit können wir mit diesen Teilen den Spalt schließen, auf die eine....



... oder andere Art, je nach dem, wie viel Platz wir zum Bauen zur Verfügung haben.

Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #12 am: 15. August 2022, 10:26:51 Vormittag »

SNOT hält nebenbei auch einiges aus! Ich würde fast behaupten - so wie es auch im Netz immer wieder zu lesen ist - dass man mit der SNOT Technik eine bessere Stabilität hinbekommt, wie mit Technic (Wobei ich kein Technic Experte bin und ich gerne eines besseren belehrt werde).

Schaut man sich eine schlichte Technic Konstruktion an...



... so bekommt man das mit SNOT auf ähnliche Weise hin und die ist dann eben stabiler.



LEGO Masters USA Teilnehmer Amy und Tyler von 2020 haben eine Brücke mit SNOT gebaut auf der 1000 lbs draufgestellt wurden. 453kg und die Brücke hat gehalten! Sehr beeindruckend!



Aber auch TLG setzt die SNOT Technik ein um ihren Modellen mehr Halt zu geben. Ein Beispiel wären die Star Wars Helm Collection.
Der gesamte Innenbereich ist mit den zuvor beschriebenen Steinen aufgebaut...



... und durch das SNOTEN von Bauteilen wird das ganze am Ende richtig stabil.

Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #13 am: 16. August 2022, 16:40:02 Nachmittag »

Mit SNOT können Noppen auf zwei Seiten angebaut werden. Zum Beispiel mit den viel zitierten Lampensteinen:



Oder mit dem headlight brick:



Hier erhält man 2 Noppen Breite.



Natürlich gibt es die bereits in vorangegangenen Posts erwähnten Steine, mit denen man dasselbe erreicht. Unter anderem auch den 1x1 brick mit Noppen auf 2 Seiten. Hier beträgt die Höhe 4 1/2 Bricks; wohingegen bei dem 1x1 plate with vertical stud attachment in der Mitte der Abbildung unten, die Platten oben und unten 1/4 Platte vorstehen. In Summe beträgt es dann 3 Platten. Und bei der alten Version des Steines, wo der Steg schmäler ist, fällt 1/2 Platte weg, dadurch ist er so hoch wie ein 1x1er Stein breit ist - 2 1/2 Platten.



Ebenfalls 3 Platten in der Dicke erhalten wir mit den alten Finger Hinge, die leider nicht mehr produziert werden.



Andere Möglichkeiten, wo keine Noppen mehr nach außen stehen sondern die Unterseiten sind:
Technic brick und 1x2 jumpers



Noch weniger tragen folgende Möglichkeiten auf, wobei wir hier keine Noppen mehr außen haben sonder die Unterseiten davon.
Mit einer round tile with a hole und einer 2x2 jumper plate:



oder mit 2x4 Technic plate und older flowers with four petals:



Wenn die Angriffsfläche mit den Blumen zu wenig ist einfach 2x2 Jumper Plates hinzugeben:



Dieselbe Höhe wird erreicht mit 1x4 Technic plate und einer 1x4 plate with only two studs



Jede Art von bricks, Plates usw. mit offenen Noppen eignet sich für folgende Kombination mit Plate 1X1, W/ 3.2 Shaft And 1.5 Hole, exemplarisch dargestellt mit einem 1x4 brick with grooves.

« Letzte Änderung: 17. August 2022, 16:06:38 Nachmittag von kofi »
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5821
    • LF_kofi
Re: [Bautechniken] SNOT
« Antwort #14 am: 02. Oktober 2022, 12:14:48 Nachmittag »

Nach längerer Zeit wieder mal was zum Thema Snot.
Die Arches - Bogenteile haben in den meisten Fällen einen Hohlraum innen. Den man nutzen kann um was hineinzubauen. Die Wände sind 1/2 Platte dick - bleiben also 1 1/2 Platten luftleerer Raum, der verbaut werden will.



Hier zwei Beispiele:





_____________________



Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen