LGOe Galerie flickr Facebook-Seite Homepage

LGOe - LEGO Gemeinschaft sterreich

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslnge

Autor Thema: [Setkritik][Fremd-MOC] Razor Crest von Jerac  (Gelesen 792 mal)

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 3677
    • LF_kofi
[Setkritik][Fremd-MOC] Razor Crest von Jerac
« am: 17. Dezember 2021, 12:10:47 Nachmittag »

Razor Crest - ein MOC von Jerac

The Razor Crest by Jerac, auf Flickr

Das Modell habe ich erstmals live auf unserer Ausstellung in St.Florian dieses Jahr gesehen.
Ich war berwltigt von diesen Winkeln und dem nahezu fugenlosen Verbau.
Hand aufs Herz, eine Schnheit ist das graue Monster aus der Serie "The Mandalorian" nicht gerade, aber die Umsetzung in LEGO ist schon beeindruckend!
Nun mchte ich ein wenig auf dieses aus der Masse hervorstechende MOC eingehen. Es muss ja nicht immer ein offizielles LEGO Set sein, das entzcken kann!

The Razor Crest by Jerac, auf Flickr

Inhalt:
Bauanleitung und Teilebeschaffung
Aufbau
Mein Eindruck
Vergleich mit 75292 Razor Crest
Alternative zum Cockpitglas
Grenvergleich
« Letzte nderung: 21. Dezember 2021, 05:53:25 Vormittag von kofi »
Gespeichert

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 3677
    • LF_kofi
[Setkritik][Fremd MOC] Bauanleitung und Teilebeschaffung
« Antwort #1 am: 17. Dezember 2021, 12:11:21 Nachmittag »

Bauanleitung und Teilebeschaffung

Zuerst ging es daran die Bauanleitung zu finden. Das war dann recht rasch geschehen. Man legt da schon so einiges hin, dafr dass du dann nur die Bauanleitung als PDF downloaden kannst! Aber die Bauanleitung ist wirklich super aufgebaut. Ein zwei Fehler sind schon drin, aber bei 1600 Bauschritten, sei das verziehen. Einer dieser "Fehler" betrifft eine Abbildung, da sind Teile verbaut, die aber in den vorangegangenen Schritten und auch nachher nicht verbaut werden. Das hat mich kurz durcheinandergebracht. Aber alles halb so wild, denn dabei handelt es sich um eine Verkleidung im Inneren des Schiffes, nichts wesentliches und ist auch rasch ein oder ausgebaut.
Also das ist Meckern auf sehr hohem Niveau!

Die Bauanleitung hat wirklich sehr detaillierte und einfach nachzuvollziehende Bauschritte. Wenn man fertig ist, und sich die Bauanleitung noch einmal durchsieht, merkt man erst, wie gekonnt hier jeder Abschnitt aneinandergereiht wurde. Alles wurde genau dann eingebaut, wann es richtig und wichtig war!
Natrlich gibt es auch Abschnitte die nicht vergleichbar sind mit einer original LEGO Bauanleitung. Zum Beispiel wenn ein Teil angehoben werden muss um das andere darunter zu fixieren. Das kam fter vor. Aber das verleiht dem ganzen hier seine Steifigkeit. Auerdem ist alles immer schn mit Text und Bild erklrt. Hier ein Beispiel:



Am Beginn der Anleitung ist der Teilebedarf angegeben. Insgesamt bentigt man 4888 Teile, die Masse in light bluish grey.
Ich habe mir nicht die Mhe gemacht die Teile erst herauszusuchen, bzw fehlende Teile im Vorfeld zu besorgen. Wrde ich aber, jetzt im Nachhinein gesehen auf jeden Fall empfehlen. Denn dann ist die Bauerfahrung bestimmt nochmal um Ecken besser. Ich musste da oft unterbrechen, weil ein Teil ausging in meiner Sammlung, und natrlich war das dann immer dann, wenns richtig spannend wurde zum Bauen - aufgrund der verwendeten Techniken und Teile.
Ich konnte es gar nicht glauben, dass ich wirklich so wenige von den verschiedensten Snot-Steinen zu Hause hatte! Dise sind massenhaft hier verbaut!
Gespeichert

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 3677
    • LF_kofi
Aufbau
« Antwort #2 am: 18. Dezember 2021, 08:27:54 Vormittag »

Aufbau

Der Aufbau ist wirklich sehr interessant, viele ausgetftelte Bautechniken, die das Bauerlebnis komplett machen.
Alleine die Liebe zum Detail, dass hier wirklich saubere Linien zustande kommen, ist genial. Hier ein Beispiel:



Man kann erkennen, dass die Ksereiben alle 2 Noppen mit unterschiedlichen Hhen aufgebaut sind, dadurch erhlt die Schrge eine durchgehende Linie ohne Ecken und Kanten.

Auch die Vorderseite des Schiffes unterhalb des Cockpits ist ausgeklgelt zusammengesetzt, die unzhligen Teile, die da verwendet werden und die ausgeklgelte Snot Technik, sieht man am Ende gar nicht wirklich...



Die Rundungen der beiden Triebwerke sind gut gelungen! Diese werden gleich am Anfang gebaut, zumindest ein Groteil der Triebwerke. Die Verbindung dazwischen ist sehr stabil. Muss es auch, denn die hohe Anzahl an Teilen, die fr die Triebwerke verbaut wird, macht das Ding bereits nach wenigen Bauschritten schwer.

Gespeichert

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 3677
    • LF_kofi
Re: [Setkritik][Fremd-MOC] Mein Eindruck
« Antwort #3 am: 19. Dezember 2021, 09:36:42 Vormittag »

Mein Eindruck:

Es ist schon ein wirklich beeindruckendes Schiff, wenn man dessen Bautechniken betrachtet. Snot-Technik und "Standard"-Bauweise reichen sich hier die Hand und greifen ineinander mit diversen Hinges.
...

uerst beeindruckend bei diesem Modell ist der Drang nach Perfektion in Bezug auf die Spalten und bergnge. Ich habe noch kein vergleichbares Modell gesehen. Mehr geht aus meiner Sicht auch nicht, die unzhligen Winkel fgen sich nahezu exakt aneinander, als wenn LEGO dafr gemacht wre.
Dafr gebhrt dem MOC-Designer Jerac meine Hochachtung!

Auch das Innenleben des Schiffes wurde nicht vernachlssigt, selbst Licht ist eingebaut.


Dafr wird dieses Teil verwendet:

Alles in Allem eine tolle Bauerfahrung fr Fortgeschrittene, wrde ich meinen, denn einige Teile oder Abschnitte bedrfen schon etwas Geschick um sie an die richtige Position zu bringen. Aber die Kniffe sind immer gut mit Text erklrt, sodass auch das lsbar ist.

Gnstig ist das Ding auf keinen Fall, einen Groteil der Teile habe ich aus meiner Sammlung verwendet, dennoch hab ich einiges nicht in der Anzahl zu Hause gehabt. Und dazu kommt noch, dass man ja lediglich die Bauanleitung fr nicht wenig Geld kauft! Das muss man bercksichtigen, wenn man sich das Teil wnscht!

Hier noch zwei Bilder vom Aufbau:


Gespeichert

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 3677
    • LF_kofi
Re: [Setkritik][Fremd-MOC] Vergleich mit 75292 Razor Crest
« Antwort #4 am: 19. Dezember 2021, 10:30:21 Vormittag »

Wird das LEGO Set 75292 Razor Crest fr das Modell bentigt?



Ich will die Frage einmal so beantworten. Folgende Teile knnen, meiner Meinung nach, aus dem Set gut verwendet werden:


... und natrlich die Hinges, brackets und bricks modified

Nur das Cockpitfenster ist in diesem einen Set vorhanden. Auf Bricklink bekommt man dieses Teil inzwischen fr 13 Euro. Alles andere an Teilen ist in vielen anderen Sets verfgbar.
Wegen den Figuren braucht man dieses Set auch nicht zu kaufen. Auer Greef Karga kommen alle woanders auch vor.
The Mandalorian in 75254 AT-ST Raider
IG-11 und der Scout Trooper im diesjhrigen Adventkalender
Und Grogu in drei weiteren Sets


Um die Frage zu beantworten: Nein, das Geld ist fr Einzelteile, die wirklich bentigt werden beim Bau des Modells, besser verwendet!
Gespeichert

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 3677
    • LF_kofi
Re: [Setkritik][Fremd-MOC] Alternative zum Cockpitglas
« Antwort #5 am: 20. Dezember 2021, 17:20:28 Nachmittag »

Als Alternative zu dem Cockpitfenster stellt der MOC Designer gleich mit der Bauanleitung einen schwarzen Platzhalter zur Verfgung:



Ist ein nettes Detail, dass hier daran gedacht wird. Obwohl, ich wei weder, wie man das mit einfachen Steinen anders bauen knnte, noch ob ich mir das Teil bauen wrde, htte ich kein Cockpitglas.... ich glaub, ich wrde gar nix einbauen und einfach offen lassen...
Gespeichert

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 5820
Re: [Setkritik][Fremd-MOC] Razor Crest von Jerac
« Antwort #6 am: 20. Dezember 2021, 19:11:39 Nachmittag »

Hast Du Dir das cockpitfenster um die 13 nun auf BL gekauft?
Gespeichert

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 3677
    • LF_kofi
Re: [Setkritik][Fremd-MOC] Grenvergleich
« Antwort #7 am: 21. Dezember 2021, 05:52:47 Vormittag »

Ja, das Fenster hab ich:
...hier mit Grenvergleich:




Das einzige, das ich bisher bemngeln wrde, ohne auch nur den Hauch einer Idee zu haben, wie man es besser lsen knnte, ist der Landefu vorne. Der hngt wirklich nur an einem seidenen Faden...

Gespeichert

J. Thunder, Vampyrekiller

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 952
  • Ich kriege euch, und eure kleinen Hunde auch!
Re: [Setkritik][Fremd-MOC] Razor Crest von Jerac
« Antwort #8 am: 21. Dezember 2021, 10:31:02 Vormittag »

Groartiges Modell, vielen Dank fr die Vorstellung!
Gespeichert

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 3677
    • LF_kofi
Re: [Setkritik][Fremd-MOC] Alternative
« Antwort #9 am: 24. Dezember 2021, 12:22:20 Nachmittag »

Ab 1. Jnner gibt es eine Mini Version der Razor Crest von LEGO, wem die oben genannten Mglichkeiten nicht ansprechen ;)


Gespeichert

lord_tarris

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 2046
    • lord_tarris
Re: [Setkritik][Fremd-MOC] Razor Crest von Jerac
« Antwort #10 am: 24. Dezember 2021, 16:45:44 Nachmittag »

zum Schlachten reicht die Miniatur, aber mehr auch nicht

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 3677
    • LF_kofi
Re: [Setkritik][Fremd-MOC] Razor Crest von Jerac
« Antwort #11 am: 24. Dezember 2021, 17:13:57 Nachmittag »

Ja leider. Fr mich nicht mal zum Schlachten. Da hat TLG schon besseres abgeliefert!
Gespeichert

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 5820
Re: [Setkritik][Fremd-MOC] Razor Crest von Jerac
« Antwort #12 am: 25. Dezember 2021, 06:08:52 Vormittag »

Also ich seh trotz der kleinheit der Modelle massig fr andere Sachen brauchbare Teile. Da hab ich schon Schlimmeres gesehen.
Gespeichert

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 3677
    • LF_kofi
Re: [Setkritik][Fremd-MOC] Razor Crest von Jerac
« Antwort #13 am: 27. Dezember 2021, 09:50:45 Vormittag »

Also ich seh trotz der kleinheit der Modelle massig fr andere Sachen brauchbare Teile. Da hab ich schon Schlimmeres gesehen.

Ist Ansichtssache, das Geld knnte man in Einzelteile besser investieren...
Gespeichert

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beitrge: 5820
Re: [Setkritik][Fremd-MOC] Razor Crest von Jerac
« Antwort #14 am: 27. Dezember 2021, 20:38:50 Nachmittag »

Also ich seh trotz der kleinheit der Modelle massig fr andere Sachen brauchbare Teile. Da hab ich schon Schlimmeres gesehen.

Ist Ansichtssache, das Geld knnte man in Einzelteile besser investieren...

Das, so denke ich, gilt fr so ziemlich alle Sets. Ich hab hier einen Todessstern zu Hause, da sind zwar viele Grundsteine, vor allem in grau, drin, aber die Teile, die ich fr meine MOCS brauche, finde ich darin nicht. Ich muss grundstzlich Einzelteile kaufen und scheue mich, berhaupt noch Sets zu kaufen. Am ehesten kaufe ich ein Set, wenn ich genau einen Stein daraus ganz ganz dringend brauch. Dann denk ich mir, irgendwer wird die anderen Steine vielleicht mal im Suchethread posten und dann macht es auch Sinn.
Gespeichert