LGOe Galerie flickr Facebook-Seite Homepage

LGOe - LEGO® Gemeinschaft Österreich

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Sammlung LEGO-spezifischer Ausdrücke und Abkürzungen  (Gelesen 10896 mal)

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4489
    • LF_kofi
Sammlung LEGO-spezifischer Ausdrücke und Abkürzungen
« am: 12. November 2021, 21:27:28 Nachmittag »

Wie in jedem Hobby oder Fachbereich etabliert sich ein gewisser Sprachgebrauch. Dieses Fachchinesisch möchte ich mit diesem Thread versuchen etwas aufzulösen. Ich werde in (un)regelmäßigen Abständen ein paar LEGO-spezifische Wörter und Abkürzungen kurz erläutern.
Vorangestellt sei, dass es sich in den allerallermeisten Fällen um Begriffe aus dem englischen Sprachgebrauch handelt, teilweise eingedeutschte Varianten kursieren natürlich auch herum.

Hier möchte ich, um den Überblick zu wahren, die in den folgenden Posts dargestellten Ausdrücke, zusammenfassen. Die Reihenfolge entspricht den fortlaufenden Posts:
0-9
  1978
  1979
  1989
  1990
  1993
  1999
  2001
  2002
  2004
  2009
  2010
  2016
  2018
  28.Jänner
  2x4 (inkl. kleiner "Bau-Hausaufgabe")
  3,18 mm
  4 Juniors
  4-wide, 6-wide, 8-wide
  4,5 Volt
  12 Volt
  9V LEGO Eisenbahn System
  9V-RC Eisenbahn
  9V-PF Eisenbahn
  9V PU Eisenbahn
A
  AFOL; weitere Definition des Begriffes AFOL in einem anderen Thread in diesem Forum!
  ALE
  ALH
  AHOL
  AZMEP
  ausschlachten; ein Set
  ABS
  Avatar
  Anti-Stud
B
  BURP
  Brick
  Blaue Ära, Eisenbahn
  BOLOC
  Brackets
  Brick Modified
  Bignette
  Bley
  Baby Bow
  BigFig
C
  CFOL
  Cheese Slope
  cc-Haus
  CCBS
  CUUSOO
  CRAPP
D
  Dark Ages
  dark grey/ dark gray
  D2C
  DSS
  Diorama
E
  EOL
  Erling
F
  Fliese
  FAFOL
  FFOL
G
  GWP
  Graue Ära, Eisenbahn
  verschiedene Grautöne
  Gray Ages
H
  Half-Stud-Offset
I
  Illegale Verbindungen
  Ideas, LEGO
  Internationaler LEGO Tag
J
  Jumper Plate
K
  Käsereibe
  Käseecken
  KFOL
  KABOB
L
  LEGO
  LEGOland
  light grey vs light bluish grey
  LUG
  LURP
  Lampenstein
  LOC
  LEGO Ideas
  LEGO Life Magazin
  LEGO Purist
  Legos
M
  MOC
  MOD
  Minifig Scale
  Microscale
  Midi-Scale
  Minifig
  Microfiguren; Microfiguren suchen auf bricklink
  Monorail
  Modular Building
  MISB
  Minidolls
  Microdolls
  Modulex
  MOC Fodder
  MIB
  MISP
  Mould oder Mold
N
  NIB
  NPU
  Noppe
  Nygaard Knudsen
P
  PAB
  Plate
  Powered Up
  POOP
  Plate Modified
  Polybag
Q
  Q-parts
R
  RLFM
  rebrick
S
  SNOT
  SNIR
  Studless
  schlachten; ein Set
  SigFig
  SHIP
  S@H
  Stud
  SHE-FOL
  STAMP
T
  TFOL
  TLG
  Travis Brick
  TLM
  Tile
U
  UCS
V
  Vignette
W
  WOAFOL
  WIP
Y
  YFOL
« Letzte Änderung: 30. Juli 2022, 21:41:22 Nachmittag von kofi »
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4489
    • LF_kofi
AFOL
« Antwort #1 am: 12. November 2021, 21:36:41 Nachmittag »

Als erstes möchte ich auf den Ausdruck AFOL eingehen.

AFOL steht für Adult Fan of LEGO, also ein Erwachsener, der gerne mit LEGO "spielt".

Ein AFOL kann ein Sammler von LEGO Sets und LEGO Raritäten sein. Aber auch wenn ein Erwachsener Stunden damit verbringt seine LEGO Sammlung zu archivieren, Teile zu sortieren, zu waschen, etc.. also sein Spielen zum Hobby macht, sprechen wir von einem AFOL. Dann gibt es natürlich wie in jedem Hobby, Exoten die sich spezialisieren, die einen schwören auf das Thema Technik - es muss sich was mit Motoren, Pneumatik, Lichter usw. drehen, bewegen, leuchten. Andere können stundenlang einem selbst gebauten LEGO Zug hinterherschauen, wie er im Kreis fährt.
Wieder andere Kaufen sich gerne LEGO Sets im Store und bauen nach Anleitung, präsentieren die Bauwerke, die ja wirklich in letzter Zeit immer größer und imposanter werden, in der Wohnung.

Es gibt AFOLs, die sich selbst ihre Welten erschaffen. Welten im wahrsten Sinne des Wortes. Ganze Landschaften, Ritterburgen, Städte usw. entstehen aus den eckigen LEGO Steinen. Oftmals bauen diese AFOLs dann ganz ohne Bauanleitung... aber dazu im nächsten post mehr!

Wir, die Vereinsmitglieder der LGOe - der LEGO Gemeinschaft Österreich, sind ausschließlich AFOLs. Natürlich spielen unsere Kinder mit LEGO, auch viele unserer Partner teilen mit uns AFOLs das gemeinsame Hobby - in den eigenen vier Wänden, aber auch auf Ausstellungen. Und dennoch ist einer unserer Grundsätze, dass ein Vereinsmitglied ein Mindestalter von 18 Jahren haben muss!
« Letzte Änderung: 13. November 2021, 09:42:47 Vormittag von kofi »
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4489
    • LF_kofi
MOC
« Antwort #2 am: 12. November 2021, 21:59:35 Nachmittag »

Ein MOC ist eine weitere Abkürzung und meint: My Own Creation
Meine eigene Kreation.... die Überleitung vom ersten auf diesen Post... Hierbei handelt es sich um ein Bauwerk, das der Fantasie des AFOLs entsprungen ist. Es kann auch sein, dass sich ein AFOL von Bauwerken, Gemälden oder Fotos inspirieren lässt und diese versucht möglichst detailgetreu nachzubauen.
Hier haben wir die Essenz, was ein MOC ausmacht: Bauen ohne Bauanleitung! Dies ist eine Kunst für sich und bedarf einiges an Übung.
Ich persönlich gehe bei der Definition eines MOC sogar noch etwas weiter. Für mich ist es nur dann ein MOC, wenn es keine 1zu1 Kopie eines anderen MOCs ist. Es heißt ja My Own Creation - meine eigene Kreation und nicht die eines anderen.

MOCen wäre da das nächste Wort. Ich denke das ist ausschließlich eingedeutscht. MOCen wäre zu MOC das Verb. Ich MOCe meint, ich baue mir etwas aus meiner Vorstellungskraft.
Ich würde behaupten, MOCen ist die Königsdisziplin beim wundervollen Hobby LEGO!

Wie werde ich zum MOCer?!
Dies bedarf Übung, wie ich bereits erwähnt habe. Es gibt kein Geheimrezept dazu! Grundsätzlich gehört etwas Talent dazu, räumliches Vorstellungsvermögen und Geduld! Denn du willst ja ein MOC erschaffen, aus LEGO Teilen, und die haben meistens nicht die Form die man gerade braucht. Also muss man tüfteln, welche Teile man verwendet um eine Form annähernd hinzubekommen. Einfaches Beispiel: Baue eine Kugel aus eckigen Steinen!
Ich würde sagen, man kann es schon in gewissem Maße trainieren. Speziell die heutigen Sets der Creator Expert Reihe oder auch die Ideas Sets sind schon recht detailreich gebaut und die verwendeten Techniken waren vor 10 Jahren bei LEGO noch undenkbar, dass man die findet in einem LEGO Set. Durch das Bauen und anwenden dieser Techniken und dem "Erbauen" der Techniken anhand der Bauanleitung, kann man schon ein Gespür bekommen, in welche Richtung es geht, wenn man MOCt.
Hat man erstmal einige dieser LEGO Sets gebaut (Ninjago Gardens oder auch das Klavier fallen mir ein, da sind wunderschöne Bautechniken drin) dann kann man daran gehen aus dem Set was eigenes zu bauen. Zum Beispiel baut aus einem Auto ein Haus. Et voila habt ihr euer erstes MOC gebaut!
Das Internet bietet unzählige Seiten, wo grandiose MOCer ihre Bauwerke präsentieren. Instagram oder flickr.com sind da gute Anlaufstellen. Auch werden gerne Bautechniken von MOCern in diversen Foren und auf oben genannten Plattformen vorgestellt. Da kann man sich viele Ideen holen!

Es lässt sich streiten darüber, wenn man eine Bautechnik von einem anderen abkupfert, ob das dann als MOC durchgeht. Ich würde darauf so antworten:
1. Wenn es lediglich ein Teil eines Bauwerkes ist. Zum Beispiel das Dach eines Hauses, warum soll ich da mit Zwang was erfinden versuchen, wenn jemand schon eine gute Idee hatte es zu verwirklichen!
2. Muss man anhand von Fotos erstmal das Nachbauen! Das ist oftmals gar nicht so leicht! Denn bis man da auf die Lösung draufgekommen ist, ists eh schon wieder ein Eigenbau, sprich MOC.

Ich verlinke euch mal einen Thread hier im Forum, wo man sieht, dass es gar nicht so einfach ist etwas nachzubauen:
http://forum.lgoe.at/index.php?topic=5052.msg43511#msg43511

Und vor allem kommen verschiedene AFOLs auf unterschiedliche Weise zum Ziel! Das alles mit den selben oder ähnlichen LEGO Teilen!
« Letzte Änderung: 12. November 2021, 22:23:04 Nachmittag von kofi »
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4489
    • LF_kofi
TFOL
« Antwort #3 am: 13. November 2021, 10:21:31 Vormittag »

Neben dem AFOL gibt es natürlich auch TFOLs.

Dabei handelt es sich um Teenager, die sich mit LEGO beschäftigen. Teen Fan of LEGO.
Schon lange nicht mehr ist LEGO nur etwas für Kinder! Einen TFOL zeichnet aus, dass er sich über die Maße mit LEGO beschäftigt und dabei wie AFOLs MOCt oder seine Sammlung mit LEGO Sets erweitert. Ich würde aber behaupten, dass "nur" eine große Sammlung an LEGO Sets im Jugendzimmer, nicht gleich einen TFOL ausmacht. Es geht vielmehr noch darüber hinaus. Ein TFOL tauscht sich mit anderen seines Alters aber auch mit AFOLs aus. Dies kann physisch passieren, zum Beispiel indem eben nicht gezockt wird, sondern einfach eine LEGO Kiste hervorgekramt wird und damit gebaut wird. Auch das Internet bietet zahlreiche Plattformen für TFOLs wie auch für AFOLs um sich auszutauschen. Foren wie dieses hier gibt es im deutschsprachigen Raum zu Hauf. Ein paar Beispiele wären: 1000steine.de, doctor-brick.de und roguebricks.de. Natürlich gibt es auch international zahlreiche Plattformen, die bekannteste unter ihnen, würde ich meinen, ist eurobricks.com.

Auf diesen Plattformen tauschen sich AFOLs und TFOLs über das gemeinsame Hobby aus. Posten ihre neuen MOCs, schreiben Aufbauberichte zu neuen Sets usw. Alles, das ihr auch hier in unserem Forum findet. Im Unterschied zu den anderen Foren, ist dieses hier eher "familiär", wir sind eine kleine Gruppe, der Großteil der Mitglieder des Vereins sind vertreten. Aber auch viele LEGO Begeisterte, die jahrelang mitgelesen haben, haben sich schlussendlich doch angemeldet und können mitdiskutieren und mitbauen.

Auch wir in Österreich haben einige ausgesprochen talentierte MOCer unter den TFOLs! Speziell im oberösterreichischen- und Wienerraum haben sich schon einige getraut ihre Bauwerke uns auf Ausstellungen zu zeigen!
Gerade dieses Überwinden fällt dem TFOL leichter als dem AFOL! Welcher Erwachsene gibt am Stammtisch schon leichtfertig zu, dass er mit LEGO spielt  ;)
ABER: Die Zeiten ändern sich und ich erkenne, dass AFOL oder TFOL heute, 2021, gar nicht mehr belächelt wird, wenn er/ sie sich "outet". Im Gegenteil, heute sind wir eher damit beschäftigt, dass wir den Besuchern auf Ausstellungen erklären unsere Bauwerke sind frei erfunden und ohne Bauanleitung gebaut!
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4489
    • LF_kofi
MOD
« Antwort #4 am: 13. November 2021, 14:15:29 Nachmittag »

MOD - My Own Design bezieht sich im wesentlichen darauf, dass ein LEGO Set umgebaut wird, aber es ist als solches noch immer erkennbar. Dieser Umbau bezieht sich auf einen Teil des LEGO Sets, aber auch wenn zu einem bestehenden Set etwas angebaut wird, spricht man von einem MOD. Wo die Grenze zwischen MOD und MOC genau ist, das müsste wohl bei jedem MOD-Anwärter extra besprochen werden.

Meiner Ansicht nach ist es immer ein MOD, sobald nach Bauanleitung ein paar Bauschritte zusammengesetzt wurden. Zum Beispiel wenn ein Technik-Auto gepimpt wird, indem es motorisiert wird. Da gibt es einige Beispiele im Netz, wo Bauschritte aus der original LEGO Bauanleitung abgearbeitet werden und zwischendurch dann die zusätzlichen Funktionen eingebaut werden.

MODs könnte man als Vorstufe zum eigentlichen MOC betrachten! Es ist das, was viele von uns schon als Kinder gerne gemacht haben. Ein weiterer Turm bei der Ritterburg dazu bauen, das Riesenrad motorisieren, bei der Polizeistation das Gefängnis erweitern, eine zusätzliche Garage für das Feuerwehrhaus usw. Dies alles sind für mich MODs.

Das Tolle an diesen MODs ist, dass sie ausbrechen aus der Konformität und der Begrenztheit der Bauanleitungen. Wobei angemerkt sei, dass Bauanleitungen bei weitem nichts Schlechtes darstellen, wie ich ja bereits in meinen vorangegangenen posts ausgeführt habe. Aber durch dieses Abändern der Norm, wird die Kreativität des Einzelnen gefördert. Und einigen von uns gefällt dieses "freie" Bauen dermaßen, dass sie von TFOLs zu AFOLs werden und dann das Hobby in einem Verein, wie die LGOe, unter "Gleichgesinnten" ausleben dürfen!
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4489
    • LF_kofi
2x4
« Antwort #5 am: 13. November 2021, 17:29:55 Nachmittag »

2x4 steht für den bekanntesten aller LEGO Steine. Es ist der "Ur"LEGO Stein, den wir vor vielen Jahrzehnten zu Lieben und Schätzen gelernt haben.


Mit 2x4 sind die Noppen gemeint. Meist wird danach noch dazugesagt, um welchen Steinetyp es sich handelt. Der oben abgebildete ist ein 2x4er Stein. Viele nennen natürlich auch die englische Bezeichnung, denn LEGO ist ja nicht alleine auf den deutschsprachigen Raum beschränkt, dazu kommt, dass viele von uns AFOLs auf internationalen Ausstellungen mit anderen AFOLs zusammenkommen und da ist natürlich Englisch die Sprache um sich auszutauschen. Daher wird dieser Stein auch 2x4 brick genannt.
Jeder beliebige LEGO Stein kann somit benannt werden, brick 1x3 , brick 1x1 , brick 2x8 , brick 1x16 usw.

Es gibt, wie angesprochen, viele Steinetypen. Wie zum Beispiel Plates (Platten) plate 4x4 ; Tiles (Fliesen) tile 2x2 ; Arch (Bogen) arch 1x4 usw.

Dadurch ist jeder Stein für sich ansprechbar. Es gibt dann natürlich noch weitere Abstufungen zu den herkömmlichen Steinen: Slope (Dachstein) slope 45 2x4 ; 45 steht hier für den Winkel der Dachschrägen; 2x4 hinterher wiederum für die Größe des Steins.
Die Liste könnte weiter fortgeführt werden, würde aber zu unübersichtlich werden, und wir wollen uns wieder dem 2x4er Stein widmen!

Mit diesem 2x4er Stein sind die Möglichkeiten alles andere als eingeschränkt. Möchte man meinen, dass ein Steintyp fad beim Bauen ist, irrt man sich! Das sehe ich immer wieder auf unseren Ausstellungen. Dort bieten wir gerne unsere 2x4er Steine in 2 bis 3 verschiedenen Farben den Besuchern zum Bauen an. Vielleicht war ja schon der eine oder andere mal bei einer unser Ausstellungen und hat schon selbst damit gebaut?! Wenn nicht - es ergeben sich bestimmt noch zahlreiche Möglichkeiten!
Gerade mit diesem einen Steinetyp ist die Kreativität besonders gefordert. Ich muss sagen, je jünger die Besucher sind desto ausgefallener sind deren Bauwerke mit den 2x4er Steinen. Versucht mal mit 5 Stück 2x4er Steinen ein Krokodil zu bauen! Ich war fasziniert wie ein 4 Jähriges Mädchen damit zu mir gekommen ist!


 :sunny: An dieser Stelle möchte ich mich schon mal bei den Lesefüchsen bedanken! War ja bisher einiges Geschriebenes. Jetzt möchte ich das einmal unterbrechen und vielleicht den einen oder anderen zum Bauen animieren:
Sehen wir es als kleine Hausaufgabe das oben erwähnte Krokodil aus 5 Stück 2x4er Steinen zu bauen.
----Edit: Text gelöscht---- :hello2:
« Letzte Änderung: 14. November 2021, 06:56:18 Vormittag von kofi »
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5861
Re: 2x4
« Antwort #6 am: 14. November 2021, 03:09:58 Vormittag »


Mit diesem 2x4er Stein sind die Möglichkeiten alles andere als eingeschränkt. Möchte man meinen, dass ein Steintyp fad beim Bauen ist, irrt man sich! Das sehe ich immer wieder auf unseren Ausstellungen. Dort bieten wir gerne unsere 2x4er Steine in 2 bis 3 verschiedenen Farben den Besuchern zum Bauen an. Vielleicht war ja schon der eine oder andere mal bei einer unser Ausstellungen und hat schon selbst damit gebaut?! Wenn nicht - es ergeben sich bestimmt noch zahlreiche Möglichkeiten!
Gerade mit diesem einen Steinetyp ist die Kreativität besonders gefordert. Ich muss sagen, je jünger die Besucher sind desto ausgefallener sind deren Bauwerke mit den 2x4er Steinen. Versucht mal mit 5 Stück 2x4er Steinen ein Krokodil zu bauen! Ich war fasziniert wie ein 4 Jähriges Mädchen damit zu mir gekommen ist!


Ich bin zwar nicht mehr ganz vier, aber ich versuch auch mal:



und, kofi, vergiss azmep nicht ...
« Letzte Änderung: 14. November 2021, 03:12:12 Vormittag von herb66 »
Gespeichert

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4489
    • LF_kofi
Re: 2x4
« Antwort #7 am: 14. November 2021, 06:53:05 Vormittag »


Mit diesem 2x4er Stein sind die Möglichkeiten alles andere als eingeschränkt. Möchte man meinen, dass ein Steintyp fad beim Bauen ist, irrt man sich! Das sehe ich immer wieder auf unseren Ausstellungen. Dort bieten wir gerne unsere 2x4er Steine in 2 bis 3 verschiedenen Farben den Besuchern zum Bauen an. Vielleicht war ja schon der eine oder andere mal bei einer unser Ausstellungen und hat schon selbst damit gebaut?! Wenn nicht - es ergeben sich bestimmt noch zahlreiche Möglichkeiten!
Gerade mit diesem einen Steinetyp ist die Kreativität besonders gefordert. Ich muss sagen, je jünger die Besucher sind desto ausgefallener sind deren Bauwerke mit den 2x4er Steinen. Versucht mal mit 5 Stück 2x4er Steinen ein Krokodil zu bauen! Ich war fasziniert wie ein 4 Jähriges Mädchen damit zu mir gekommen ist!


Ich bin zwar nicht mehr ganz vier, aber ich versuch auch mal:



und, kofi, vergiss azmep nicht ...

Congrats herb...
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4489
    • LF_kofi
Re: Sammlung LEGO-spezifischer Ausdrücke und Abkürzungen
« Antwort #8 am: 14. November 2021, 07:01:05 Vormittag »

das wäre meine Version bzw. jene vom 4 jährigen Mädchen, das so begeistert zwischen den 2x4er Steinen gesessen hatte und gebaut hatte:

Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5861
Re: Sammlung LEGO-spezifischer Ausdrücke und Abkürzungen
« Antwort #9 am: 14. November 2021, 07:25:55 Vormittag »

das wäre meine Version bzw. jene vom 4 jährigen Mädchen, das so begeistert zwischen den 2x4er Steinen gesessen hatte und gebaut hatte:



Viel besser als meine Version!
Vielleicht sollt ich mich doch mehr dem Sammeln widmen ...
Gespeichert

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4489
    • LF_kofi
Dark Ages
« Antwort #10 am: 19. November 2021, 14:55:54 Nachmittag »

Unter Dark Ages werden jene Jahre im Leben eines TFOL/ AFOL bezeichnet, in denen das LEGO irgendwo im Keller oder am Dachboden verstaubte.

Die Auslöser für Dark Ages sind ebenso vielschichtig wie die Gründe um dann doch wieder mit LEGO durchzustarten. Bei mir war es damals der Wunsch ein paar - aber nur ein paar - damals neu auf den Markt gekommene - Sets bauen zu wollen. Im Hinterkopf hatte ich dabei das Glücksgefühl, das ich aus meiner Kindheit kannte, endlich dieses eine Set mein eigen nennen zu dürfen.
Wie war das bei euch? Erzählt mal eure Gründe für den Wiedereinstieg!
« Letzte Änderung: 19. November 2021, 14:59:22 Nachmittag von kofi »
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5861
Re: Sammlung LEGO-spezifischer Ausdrücke und Abkürzungen
« Antwort #11 am: 20. November 2021, 05:40:58 Vormittag »

Allein die Tatsache, dass ich Kataloge aus den 80ern und 90ern zu Haus hab, zeigt, dass das Interesse nie verloren ging und dass das eigene Kind nicht als Ausrede herhalten muss. Zuerst war es mehr eine Frage des Geldes, denn ich hab eindeutig zu viel für Schallplatten ausgegeben und da blieb nix für LEGO. Spätestens nachdem ich Bricklink entdeckt hatte, gabs für mich aber kein Halten mehr. Endlich nicht mehr auf Krimskrams aus Sets angewiesen sein, mit dem man nichts bis wenig anfangen kann, wenn man Architekt spielen will. Ich hab vorher schon Architekturmodelle entworfen und halt aus Papier gebaut. Zum richtig studieren war ich leider zu faul. 
Gespeichert

Lothar

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 1934
    • Unsere Baustein-Welt
Re: Sammlung LEGO-spezifischer Ausdrücke und Abkürzungen
« Antwort #12 am: 20. November 2021, 14:34:54 Nachmittag »

Hallo!

Im Gegensatz zu Herb hatte ich echte Dark Ages, in denen ich mich mehr mit Computern beschäftigte.
Dann besuchte ich eine Ausstellung der LGOe und wollte auch so coole MOCs bauen, wie sie dort ausgestellt waren.
Daran arbeite ich zwar noch immer, bin aber schon ganz zufrieden mit meinem Fortschritt seit Beginn.

Liebe Grüße
Lothar
Gespeichert
The only man having his work done by Friday was Robinson Crusoe.

kofi

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 4489
    • LF_kofi
Q-parts
« Antwort #13 am: 21. November 2021, 10:53:45 Vormittag »

Ich bin gerade auf diesen Begriff gestoßen: Q-parts

Hab ich noch nie zuvor gehört! Ihr?

Was ich herausgefunden habe ist, dass mit Q-parts original LEGO Teile gemeint sind, die in keinem Set vorkommen.
Sprich, es können Teile sein, die es früher mal gegeben hat, aber aktuell nicht mehr von TLG produziert werden. Oder es sind Teile, die von den Legoländern für deren Modellbau speziell geordert werden. Diese werden dann in geringen Mengen produziert und können auch nachgespritzt werden.
Ein Beispiel dafür wäre die Gitarre, die es in Tan in keinem Set gibt, aber im Store angeblich in der Build a Minifigure Schütte anzutreffen war/ ist.



Meine Frage: Kennt diesen Ausdruck jemand von euch? Hat jemand mehr Infos dazu? Hat jemand solche Teile zu Hause?
Gespeichert
Flickr

Aktuelles Projekt:
Was Neues für die nächsten Ausstellungen

herb66

  • Vereinsmitglieder
  • Megafig
  • ****
  • Beiträge: 5861
Re: Sammlung LEGO-spezifischer Ausdrücke und Abkürzungen
« Antwort #14 am: 21. November 2021, 12:10:12 Nachmittag »

Sie tauchen immer wieder auf BL auf und sind dann oft gar nicht besonders teuer. Ein Store, ich glaub aus Ungarn, packt mir immer wieder gratis Tiere mit ein, bei denen der Print fehlt.



von dem oben hab ich zwei zu Haus

und von dem hab ich zwei in light bluish grey:



hab ich im Einsatz in meinem Bregenzer Martinsturm

Gespeichert